Bärlauchsuppe mit Forellennockerln

Nachdem es die letzten Tage eher ungesundes Essen gab und ich mittags wieder einmal auf meinen Default Leberkassemmel zurück griff, wollte ich heute Abend nicht noch eine Pizza (Teig mit Klecks Honig, Belag, wie in Finnland probiert, aus Hackfleisch, Pilzen, Zwiebeln und Blauschimmelkäse – als Pilze hätte ich Steinpilzpulver verwendet, dazu noch einzelne Preiselbeeren) verdrücken, obwohl es mich reizte am Blog-Event We love Pizza teilzunehmen.
Stattdessen entschied ich mich für Bärlauchsuppe mit Forellennockerln. Bärlauchsuppe habe ich besonders häufig in Sindelfingen gekocht, allerdings noch mit Forellenfilet am Stück (am besten geräuchert). Diesmal wollte ich das Rezept etwas variieren und entschied mich für Nockerln. Fischpflanzerl und Fischbällchen (mit Currysauce, Reis, dazu Salat – lecker) kenne ich bereits, jedoch mit frischem Fisch zubereitet. Bevor ich mit Kochen anfangen konnte, musste ich erst einmal den Fisch fangen… ähmm… die geräucherten Forellenfilets kaufen. Im dritten Laden und einige Kilometer später wurde ich endlich fündig.

Bärlauchsuppe mit Forellennockerln
Bärlauchsuppe mit Forellennockerl
Rezept drucken
Bärlauchsuppe mit Forellennockerl
Bärlauchsuppe mit Forellennockerln
Menüart Suppe
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Bärlauchsuppe mit Forellennockerln
Anleitungen
  1. Die geriebene Kartoffel wird in die kochende Gemüsebrühe geben. Wenn die Kartoffelstücke weich sind, gehackten Bärlauch und Frischkäse hinzugeben bzw. geschlagene Sahne unterheben. Nun kann die Suppe püriert werden.
  2. Für die Nockerl werden die Forellenfiletstücke mit Ei, Salz und Pfeffer püriert. Bei Bedarf mit Sahne oder Milch verdünnen. Zum Verdicken können eine eingeweichte Semmel oder Semmelbrösel verwendet werden.
  3. Nockerln abstechen und entweder extra in Salzwasser oder direkt in der Suppe etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Update: Für Stuttgarter: am letzten Stand (vom Rewe kommend Richtung Schwimmbad) am Ostendmarkt gibts den günstigen (und meiner Meinung nach den besten) Bärlauch, Bund 0,60 Euro (Stand 2012). Alternativ hinter der Villa Berg schauen.

Bärlauchsuppe mit Forellennockerln

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Schöne einfach herzustellende Suppe; da hätte ich jetzt auch Lust drauf!

    Liebe Grüße, Sus

    P.S.: Wenn man Deine Artikel direkt verlinkt und dahin springt, sieht man den Hintergrund gar nicht und auch keinen Button, um Kommentare abzugeben. Gehört das so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.