Frühstückspizza reloaded

Frühstückspizza reloaded

Welcher Frühstückstyp seid ihr? Wollt ihr lieber das süße Marmeladenbrot oder mögt ihr etwas herzhaftes? Ich gehöre zur zweiten Kategorie, wobei ich ab und zu auch nichts gegen was Süßes einzuwenden habe. Vor drei Jahren hatte ich schon einmal eine Frühstückspizza gemacht und nachdem ich wieder Lust auf Pizza hatte, bot sich die Gelegenheit an. Wenn ich Pizzateig herstelle, dann so, dass mindestens zwei Portionen daraus werden; Zumal man den Pizzateig bis zu einer Woche im Kühlschrank lagern kann. Einmal kneten, hat man damit häufiger das Vergnügen Pizza zu essen. Die Pizzasauce kann man ebenfalls gut vorbereiten, was den Aufwand nochmals reduziert. Die Portion Teig ist etwas kleiner als für die Pizza am Abend. Dafür entschied ich mich diesmal für einen Käserand. Dazu gab es gewürfelte Paprika, Lauchzwiebeln, Salami und Ei. Drucken Frühstückspizza Gericht Frühstück, Pizza Portionen 1 Portion Zutaten 1 Pizzateig Tomatensauce bei mir Mischung aus Ajvar, Tomatenmark und Chiliöl 1/2 TL Oregano 1 Prise Pfeffer 1 Handvoll Käse 2 Frühlingszwiebel 1 Handvoll Speck 1 Ei Paprika optional Tomaten optional Anleitungen Den Pizzateig aus Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl (Honig ist optional) am Abend zuvor vorbereiten. Den Teig mit Frischhaltefolie oder einem Geschirrtuch abdecken und über Nacht kühl […]

Weiterlesen

Gurke mit Knoblauch und Chili

Gurke mit Knoblauch und Chili

Wenn Wochenende ist, gibt es dieses Jahr nichts besseres als ein Eiergericht – meist Rührei – mit eingelegten Gurken mit Knoblauch und Chili und dazu ein wenig Feta zum Frühstück. Seitdem ich das Rezept für Gurke mit Knoblauch und Chili für mich entdeckt habe, habe ich schon mehrere Gläser eingemacht und natürlich auch gegessen. Hier seht ihr eine Frühstücksversion mit Feta-Rührei. Alternativ mache ich ein Spiegelei im Brot und dazu serviere ich Feta und Gurke. Die Gurken sind schnell gemacht und schmecken finde ich angenehm knackig und würzig. Eigentlich sind sie nur als schnelle Gurken gedacht, die kurzfristig im Kühlschrank lagern. Ich habe aber festgestellt, dass man sie auch gut länger lagern und sich somit einen Vorrat anlegen kann. Olia Hercules schreibt dazu im Kochbuch Mamuschka „Ein leichter, sommerlicher Genuss, der bei uns als Salat auf den Tisch kommt. Man kann aber auch eine Art Relish daraus machen –  dazu werden die Gurken einfach gewürfelt statt in Spalten geschnitten.“ Eine Prise Sommer kann auch wenns kälter wird nicht schaden. Drucken Chili-Knoblauch-Gurken Gericht Eingemachtes, Gemüse Länder & Regionen Osteuropäisch Zutaten 300 g Gurken Einmachgurken oder Gartengurken 5 g Salz 2 TL Zucker 4 TL Weißwein- oder Apfelessig 1 Chili in Ringe […]

Weiterlesen

[Werbung] Helsinki Wildfoods

[Werbung] Helsinki Wildfoods

Als es noch schneite, erreichte mich eine Pressemitteilung von Helsinki Wildfoods, die ihre Produkte anpries. Nachdem ich ein Wintersemester in Finnland verbrachte, anschließend noch ab und zu im Norden war und selbst gerne in den Wald gehe und sammle, war ich gleich angetan und fragte nach Probepackungen*. Dass ich gleich drei richtige Packungen erhielt, hat mich dann doch positiv überrascht. Mit dabei waren Wild Berry Bowl, Nettle Pesto und Forest Salsa. Am neugierigsten war ich auf die Wild Berry Bowl. In Finnland habe ich vor allem im ersten Urlaub vor dem Auslandssemester häufig Porridge mit Beerenpulver gegessen. Es gibt fertige Packungen, die man einfach in den Porridge rühren kann und die für Abwechlung sorgen. Dabei passt sogar der Inhalt. Später habe ich lieber frische Beeren zum Porridge gegeben oder, wenn ich wieder Porridge für Deutschland mitbrachte, dann fertig gemischt mit Aromen (faul halt). Und hier soll es Porridge mit Geschmack auf Gesund geben. Innerhalb von einer halben Woche habe ich auch den Porridge vernichtet. Sehr praktisch, wenn man Halsweh hat, weil man ihn gut schlucken kann, aber das sollte ja nicht das einzige Kriterium für den Porridge sein. Gut, er schmeckt auch sehr beerig, gesund (fast zu gesund für mich) […]

Weiterlesen

Ausprobiert: Leinsamen

Ausprobiert: Leinsamen

Mal ist dieses, mal jenes Superfood in. Früher wars Matcha, dann stürzten sich alle auf Gojibeeren und andere Früchte. Chiasamen wurden natürlich auch nicht ausgelassen, dabei gibt es hier auch leckeres und gesundes. Genau das wollen Sina von Giftige Blonde und Christina, die Apricot Lady zeigen mit ihrem Blogevent Heimisches Superfood, bei dem ich mich natürlich gerne beteilige. Eine finnische Freundin brachte mich vor wenigen Jahren auf Leinsamen. Ihre Frauenärztin hat ihr empfohlen mehr Leinsamen zu essen, wodurch es häufiger ins Frühstück wanderte. Als ich mit dem Brotbacken anfing, kaufte ich mir irgendwann auch Leinsamen. Es passt einfach in Brot und schmeckt auch in Müsli. Lein ist eine einjährige, bis zu 1 Meter hohe Pflanze mit aufrechten Stängeln. Die Blätter sind schmal-nadelförmig und unbehaart. Die hellblauen Blütenkronen öffnen sich nur bei Sonnenschein. Das Gewächs, Flachs genannt, gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Lein wurde bereits um 5000 v. Chr. angebaut, um u.a. Stoffe herzustellen. Leinen galt bis in s18. Jahrhundert als wichtigster Textilrohstoff, bis er durch Baumwolle und synthetische Fasern abgelöst wurde. Die Früchte bestehen aus hellbraunen Kapseln, in welchen sich mehrere rotbraune Samen befinden. Es gibt Sorten, die nur zur Flachsfasergewinnung oder ausschließlich zur Gewinnung von Leinsamen genutzt […]

Weiterlesen

Shashuka

Shashuka

Früher habe ich noch an jedem Sonntag ein besonderes Frühstück gezaubert, meist in Form von Pfannkuchen. Wenn ich schon während der Woche das Frühstück vernachlässige und nur schnell was esse, dann sollte es am Wochenende nachgeholt werden. Irgendwie ging das leider stark zurück, aber vor kurzem hatte ich Lust wieder etwas auszuprobieren und was leckeres zu essen. Auslöser waren mehrere Blogger, wie Feed me up before you go-go, die Shashuka vorstellten. Das klang einfach zu gut, um es nicht nachzumachen – und es ist ganz schnell gemacht. Auch wenn ich das Rezept ein wenig abgewandelt habe. Drucken Shashuka Gericht Frühstück, Schnelles Essen, Vegetarisch Länder & Regionen Orientalisch Portionen 2 Portionen Zutaten 3 EL Olivenöl 1 Zwiebel 1 rote Paprika bei mir ohne Paprika 1/4 rote Chilischote bei mir 1 Chilischote 2 Knoblauchzehen 1 TL Kreuzkümmel 1 TL Paprikapulver 1 Dose stückige Tomaten Salz Pfeffer 100 g Feta 2 Eier 1 Handvoll Korianderblätter bei mir ohne Anleitungen Die Zwiebel, die Paprika (falls vorhanden) und die Chilischote ebenfalls in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben oder Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und Paprika anbraten. Chili und den Knobi kurz darauf ebenfalls hinzugeben. Kreuzkümmel […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Frühstückspizza

Quick and Dirty: Frühstückspizza

Als ich von einer Pizza zum Frühstück hörte, musste ich sie unbedingt ausprobieren. Wenn Pizza vom Vorabend übrig bleibt, esse ich sie gerne kalt zum Frühstück. Eine Pizza speziell zum Frühstück kann ja fast nur besser sein, oder? Der Teig wird am besten am Abend zuvor zubereitet. Dann muss man am Morgen die Pizza nur noch belegen und in den Ofen schieben. Drucken Frühstückspizza Gericht Frühstück, Pizza Portionen 1 Portion Zutaten 1 Pizzateig Tomatensauce bei mir Mischung aus Ajvar, Tomatenmark und Chiliöl 1/2 TL Oregano 1 Prise Pfeffer 1 Handvoll Käse 2 Frühlingszwiebel 1 Handvoll Speck 1 Ei Paprika optional Tomaten optional Anleitungen Den Pizzateig aus Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl (Honig ist optional) am Abend zuvor vorbereiten. Den Teig mit Frischhaltefolie oder einem Geschirrtuch abdecken und über Nacht kühl lagern. Am nächsten Morgen den Backofen auf 200°C vorheizen, den Pizzateig kurz durchkneten und dann auf einem Backpapier ausrollen. Tomatensauce darauf verteilen. Ich verwendete kurzerhand eine Mischung aus Ajvar, Tomatenmark und Chiliöl. Kräuter darauf verteilen oder bereits in der Tomatensauce einarbeiten. Dann etwas Käse nach Belieben auf die Pizza streuen. Die Pizza anschließend mit Frühlingszwiebel, Speck und weiteren Zutaten belegen. Zum Schluss das Ei auf der Pizza aufschlagen. Die […]

Weiterlesen