Gin Lemon Popsicles

Gin Lemon Popsicles

Nachdem langsam der Frühling durchkommt, habe ich für euch Gin Lemon Popsicles aus dem Buch Sugar Stories ausprobiert. Die Idee von Gin und Bitter Lemon als Eis hat mir sofort zugesagt, nachdem ich das auch als Getränk mag. Dazu eine Scheibe Zitrone – keine schlechte Idee. Das Eis war auch schnell ausprobiert, nur war meine Zitrone fast zu groß für die Popsicle-Formen. Der Tipp nicht mehr Alkohol zu verwenden, da das Eis sonst nicht friert, ist denke ich sinnvoll. Drucken Gin Lemon Popsicle Gericht Eis, Getränk Portionen 6 Portionen Zutaten 1 Bio-Zitrone 6 cl Gin 350 ml Bitter Lemon 40 ml Zitronensaft Anleitungen Von der Zitrone 6 Scheiben für das Eis schneiden. Bei großen Zitronen eher die Scheiben halbieren. Gin mit Bitter Lemon und Zitronensaft vermischen. Je eine Zitronenscheibe in die Form geben und mit dem Longdrink auffüllen. Die Formen in den Gefrierschrank geben und ungeduldig warten, bis das Eis fest ist!

Weiterlesen

Bananen- und Kefir-Popsicles

Bananen- und Kefir-Popsicles

Wer sucht bei der Hitze nicht nach Abkühlung? Selbstgemachte Limos und Eis kommen da genau recht! Es ist nicht so, dass in meiner Nähe keine Eisdielen wären. Genauer gesagt sind Münchens beste Eisdielen und noch einige weitere gute in 5-10 Minuten Fußweg zu erreichen. Aber gegen leckeres selbstgemachtes Eis ohne in die Hitze zu müssen scheitert auch diese Aussicht auf Abkühlung. Ursprünglich hatte ich mal eine einfache Eismaschine vom Discounter, die ein paar wenige Jahre gute Dienste leistete, aber nachdem mehrmals der Deckel mitsamt Rührwerk wegflog, lasse ich das lieber. Die Saugaudi ist mir einfach zu groß! Vor der Anschaffung einer guten Eismaschine habe ich mich bisher gescheut, weil sie maximal auf meinem als Ablageplatz umfunktionierten Schreibtisch Platz hätte. Küche und Wohnung sind einfach zu klein. Welch ein Glück, dass ich damals während meiner Zeit in Sindelfingen beim Möbelhaus mit den vier Buchstaben Formen für Eis am Stiel kaufte! Mit einer reifen Banana, Joghurt und selbstgemachtem Holunderblütensirup füllte ich 3 der Formen, bei den anderen gab es Kefir-Joghurt Eis mit Holunderblütensirup – ich liebe selbst gemachten Kefir! Drucken Bananen-Popsicles Gericht Eis Portionen 3 Portionen Zutaten 1 reife Banane 3-4 EL Joghurt Schuss Holunderblütensirup Anleitungen Banane mit einer Gabel zerdrücken und […]

Weiterlesen

Ausflug: Eiskurs bei Ballabeni

Ausflug: Eiskurs bei Ballabeni

Auf diesen Kurs habe ich mich schon lange gefreut. Wer in München kennt nicht den Ballabeni? Eine der bekanntesten, wenn nicht die beste Eisdiele in München, die praktischerweise auch noch auf meinem Heimweg liegt. Zum Glück halten mich manchmal die langen Schlangen von einer Schleckerei ab… Seit nicht allzu langer Zeit gibt es dazu auch eine Werkstatt in der Seidlstraße, in der ab und zu Eiskurse abgehalten werden. Zum Kurs im Dezember hatte ich leider keine Zeit, aber diesmal klappte es endlich. Giorgio Ballabeni erklärte zunächst uns Teilnehmern – ich senkte glaub wieder einmal den Altersschnitt, es waren sogar zwei Frauen aus Freiburg angereist – die Grundlagen: Wasseranteil, Saccharose, Dextrose, Mager-Milch-Pulver, Glukose, Fette, aber auch POD (in etwa Süße) und PAC (grob Antifriermittel) sowie die Unterscheidung Sorbet und Milcheis. Nach der Einführung ging es los. Nacheinander durfte jeder eine Sorte ausprobieren. Zunächst ging es um Milcheis, wie Schokolade, Vanille, Pistazie und Espresso. Das Probieren durfte nicht zu kurz kommen. In einer kurzen Pause gab es eine Besichtigung seiner Maschinen inklusive Eisprobe. Mein Favorit: Maroni mit Grand Marnier. Nach der Verschnaufspause ging es weiter mit Sorbets. Ich durfte gleich als Erste ran mit einem Zitronen-Sorbet. Bei der Produktprobe stellten wir fest, […]

Weiterlesen

Restaurant: Ballabeni

Restaurant: Ballabeni

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen – der perfekte Zeitpunkt für die ersten Kugeln Eis im Jahr. Daher erwartete ich schon sehnsüchtig die Neueröffnung des BallaBeni im Univiertel. Die Schlange vor der Eisdiele ist besonders im Sommer von weitem zu erkennen. Es werden zwar nicht ganz so viele Sorten, wie beim Sarcletti angeboten, wo ich auch erst vor kurzem war (und leider vergaß Bilder zu machen), jedoch schmeckt mir das Eis beim BallaBeni deutlich besser. Es gibt immer wieder leicht exotische Sorten, beispielsweise Rose-Hibiskus, oder Schoko-Ingwer, aber vor allem werden die üblichen Geschmäcker bedient. Angenehm: das Eis bekommt man in leckeren Waffelschalen serviert. Die erste Änderung zum letzten Jahr ist der Verkaufsstand selbst: inzwischen muss man in die Räumlichkeiten gehen, um sein Eis zu bekommen. Zum anderen wurde, wie bei so ziemlich jeder Eisdiele, der Preis auf 1,50 Euro erhöht. Dem Genuß stand dies jedoch nicht im Wege, wie hier auf dem ersten Foto zu sehen (Campari-Orange und Caramel zum Probieren).

Weiterlesen

Restaurant: Der verrückte Eismacher

Restaurant: Der verrückte Eismacher

Wo stehen selbst im Februar die Leute außen Schlange für ein Eis? Genau, beim verrückten Eismacher in der Amalienstraße. Das schöne Wetter musste ich natürlich ausnutzen und gesellte mich ans Ende der Wartenden. Praktisch finde ich außen die Karte der aktuellen Eissorten, so dass man die Zeit immerhin etwas sinnvoll nutzen kann. Bei der Auswahl fällt mir die Entscheidung leider nicht leicht… Mindestens genauso besonders wie die Sorten sieht die Inneneinrichtung aus. Im Endeffekt fiel meine Wahl auf Bayerische Creme mit Erdbeer und Champagner-Rosé zum Probieren, wobei Aperol Sprizz vermutlich meinen Geschmack etwas besser getroffen hätte. Das Eis – die Kugel für 1,30 Euro – war wie jedes Mal sehr lecker und frisch hergestellt. Gleich einmal Entschuldigung für das missratene Bild. Ich freue mich schon auf die warme Jahreszeit. Hat wer Lust auf Eisdielen-Testing???

Weiterlesen

Feigeneis

Feigeneis

Als ich gestern beim Einkaufen frische Feigen sah, konnte ich einfach nicht widerstehen. Die mussten mit! Zu Hause überlegte ich langsam, was ich daraus zaubern sollte. Mit Ziegenkäse gratinieren? Feigensenf? Dann viel mir ein Rezept auf: Feigeneis! Das Rezept lies ich links liegen und experimentierte lieber ein wenig. Drucken Feigen-Popsicles Gericht Eis Länder & Regionen Amerikanisch Portionen 3 Portionen Zutaten 3 Feigen 300 g Joghurt alternativ Joghurt mit Sahne mischen 1 EL Honig 1 Schuss Whiskylikör (selbst hergestellt, alternativ einen zusätzlichen EL Honig, 1/2 Schuss Whisky und etwas stärker würzen) Zimt Muskat Kardamom Koriander Anleitungen Die Feigen waschen, nur bei dicker Schale schälen und in kleine Würfel schneiden. Bei Bedarf den Honig in einem Topf leicht karamellisieren lassen. Die Feigenwürfel hinzugeben und die Masse etwas abkühlen lassen. Nun alle Zutaten zusammen im Mixbecher mischen und die Masse kurz pürieren. Die Feigen-Joghurt-Mischung in die Eisformen gießen und diese für mindestens eine Stunde in den Gefrierschrank stellen. Lasst es euch schmecken! Dies ist gleichzeitig mein Beitrag zum 9 Jahre kochtopf Blog-Event von Zorra. Nochmals meinen Glückwunsch an dich! 9 Jahre sind eine lange Zeit. Respekt!

Weiterlesen