Spaghetti mit Salzkraut

Wenn ausnahmsweise Besuch – unter den typischen Vorsichtsmaßnahmen – kommt, kann man ja auch mal etwas besonderes kochen. Ich habe letztes Jahr mit einer Ökokiste angefangen und war neugierig, als ich Salzkraut las. Das Salzkraut wird auch Möchsbart, Agretti oder Barba di frate genannt und zählt zu den Salsola Arten. Jung kann man das Kraut roh essen, ansonsten wie Spinat zubereiten. Dabei stieß ich auf Möchsbart Spaghetti bei Brotwein. Zusammen mit einem Versuch eine Vorspeise aus Rom nachzubauen sollte es das Mittagessen bilden. Die Spaghetti sind schnell zubereitet und schmecken lecker.

Spaghetti mit Salzkraut

Spaghetti mit Salzkraut

Gericht Nudeln, Schnelles Essen, Vegetarisch
Länder & Regionen Italienisch

Zutaten

  • 200 g Spaghetti
  • 1 Bund Salzkraut
  • 2 Zwiebeln mittelgroß
  • 2 Knoblauchzehe
  • 4 El Olivenöl
  • 3 EL Pinienkerne optional
  • 4 EL Parmesankäse gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Spaghetti nach Anweisung in Salzwasser kochen.

  2. Die Enden des Salzkrauts abschneiden sowie das Salzkraut waschen und verlesen. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.

  3. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne anbraten. Das Salzkraut und die Spaghetti hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Parmesan servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.