Quick and Dirty: Scholle mit Speckwürfeln

Laut der katholischen Kirche ist der Karfreitag ein stiller Freitag und zugleich Fastentag, um an die Leiden Christis zu erinnern. Auch wenn bei mir Religion keine Rolle spielt, kann man ja den Tag nutzen, um endlich ein Gericht zu kredenzen, was man schon länger vor hat. Während in England cross buns typisch sind, wird hier häufig Fisch serviert. Scholle hatte ich bisher nur in einer Kantine probiert. Das Essen in der Kantine war bis auf wenige Ausnahmen (indische Küche, Scholle, Ente) eher unterdurchschnittlich, aber die Finkenwerder Scholle mit Salat konnte sich sehen lassen. Also warum nicht auch zu Hause machen, zumal ich nicht mehr in die Kantine gehe? Die Ausgangsbeschränkung nutzte ich anfangs gleich, um Lebensmittel zu bestellen, wie Fisch. Mit dabei: Scholle. Für Maischolle war ich leider etwas zu früh dran, aber besser als nichts. Als Rezept wählte ich eines von Küchengötter. Von mir aus kanns Scholle häufiger geben!

Quick and Dirty: Scholle mit Speckwürfeln

Finkenwerder Scholle

Gericht Fisch
Länder & Regionen Regional
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 1 Scholle küchenfertig
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 50 g Speckwürfel
  • 1 TL Butterschmalz
  • etwas Petersilie vergaß ich

Anleitungen

  1. Scholle waschen, abtupfen und mit Zitronensaft beträufeln. 10 Minuten ziehen lassen. Scholle erneut abtupfen, salzen, pfeffern und in Mehl wenden.

  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Speckwürfel darin braten, herausnehmen. Scholle von beiden Seiten etwa 4-5 Minuten braten.

  3. Scholle mit Speckwürfel, klein gehackter Petersilie und einer Zitronenspalte servieren. Dazu passt (Kartoffel)salat.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.