Rote-Beete-Suppe Saltibarsciai

In Riga probierte ich am letzten Tag eine kalte Rote-Beete-Suppe, die mich schon länger interessierte: Saltibarsciai. Diese gibt es nicht nur in Lettland, sondern auch in Litauen, Polen und Russland in unterschiedlichen Varianten. Die damals bestand aus geriebenen Roten Beeten, klein gewürfelten Radieschen und Gurken, sowie viel Dill und ein paar Frühlingszwiebeln. Ich versuchte mich an einer litauischen Variante, bei der ich allerdings im Gegensatz zu vielen Rezepten die Zutaten grober würfelte. Im Endeffekt gekochte Rote Beete und weiteres Gemüse  würfeln, Joghurt mit Wasser verdünnt (Kefir sollte noch besser schmecken), mit Salz, Pfeffer und Dill würzen, ein paar Frühlingszwiebeln und ein gekochtes Ei, welches sich nicht schälen lassen wollte, darauf. Die Suppe landete übrigens noch ein paar Stunden im Kühlschrank.

Rote-Beete-Suppe Saltibarsciai

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.