Bier: Schwarzwälder Bier

Für den Kurzaufenthalt in Basel deckten wir uns im Südschwarzwald mit Bier ein, welches wir noch nicht kannten. Ausgewählt wurden ein Naturtrübes von Waldhaus, das Birger Stümple, Bauhöfer’s Schwarzwaldmarie (ein Lager) und das Bio Landbier von der Brauerei Rogg.

Bier: Schwarzwälder Bier

Am besten hat mir das Naturtrübe von Waldhaus geschmeckt. Pils, aber nur sanft bitter, äußerst süffig. Oder wie die Brauerei schreibt:

Das Ohne Filter NATURTRÜB ist erfrischend fruchtig und besitzt eine feine Ausgewogenheit durch seine Hefe, den Malz und den dezent bitteren Hopfen. In der Summe ergibt das ein pures und intensives Biererlebnis.

Das Lager von Ulmer Bier, Bauhöfer’s Schwarzwaldmarie genannt, hat mich jedoch mehr an Fußkäse erinnert.

Beim Bio Landbier der Brauerei Rogg aus Lenzkirch werden regionale Zutaten verwendet. Das Getreide kommt von der Dachswanger Mühle, wird dann in die Mälzerei Eckenstein in Lahr-Dinglingen gebracht und vermälzt. Dazu wird Tettnanger Hopfen eingesetzt. In meinen Augen ein angenehm süffiges Bier.

Das Stümple ist ein mildgehopftes Helles, welches 1821 erstmals von Nepomuk Bilger gebraut wurde. Mild, süffig, angenehm zu trinken.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.