Bier: Schwarzwälder Bier

Bier: Schwarzwälder Bier

Für den Kurzaufenthalt in Basel deckten wir uns im Südschwarzwald mit Bier ein, welches wir noch nicht kannten. Ausgewählt wurden ein Naturtrübes von Waldhaus, das Birger Stümple, Bauhöfer’s Schwarzwaldmarie (ein Lager) und das Bio Landbier von der Brauerei Rogg. Am besten hat mir das Naturtrübe von Waldhaus geschmeckt. Pils, aber nur sanft bitter, äußerst süffig. Oder wie die Brauerei schreibt: Das Ohne Filter NATURTRÜB ist erfrischend fruchtig und besitzt eine feine Ausgewogenheit durch seine Hefe, den Malz und den dezent bitteren Hopfen. In der Summe ergibt das ein pures und intensives Biererlebnis. Das Lager von Ulmer Bier, Bauhöfer’s Schwarzwaldmarie genannt, hat mich jedoch mehr an Fußkäse erinnert. Beim Bio Landbier der Brauerei Rogg aus Lenzkirch werden regionale Zutaten verwendet. Das Getreide kommt von der Dachswanger Mühle, wird dann in die Mälzerei Eckenstein in Lahr-Dinglingen gebracht und vermälzt. Dazu wird Tettnanger Hopfen eingesetzt. In meinen Augen ein angenehm süffiges Bier. Das Stümple ist ein mildgehopftes Helles, welches 1821 erstmals von Nepomuk Bilger gebraut wurde. Mild, süffig, angenehm zu trinken.

Weiterlesen

Bier: Barfüßer

Bier: Barfüßer

Im ehemaligen Pfullendorfer Bahnhof findet man seit letztem Herbst eine Hausbrauerei mit dem Namen Barfüßer. Neben Pfullendorf hat Barfüßer Standorte in Ulm, Neu-Ulm, Reutlingen, Memmingen und Weißenhorn. Ich war gespannt, was das Lokal zu bieten hat, zumal man ohne Reservierung keinen oder nur mit Glück einen Platz bekommt. Beim Bier wurden mir sowohl das Rote (Pils) als auch das Schwarze empfohlen, die ich brav hintereinander verköstigte. Das Pils schmeckt angenehm süffig und war mir nicht zu bitter. Ich kann allerdings nicht sagen, ob es einem Nordlicht schmecken würde. Das Schwarze ist süßlicher und würziger, mit angenehmen Röstaromen. Für ein Schwarzbier finde ich sehr sanft, ohne Ecken und Kanten, aber angenehm süffig. Daneben konnte ich noch das Blonde probieren: süffig, aber ebenfalls ohne Ecken und Kanten. Als Besonderheit wurde gerade Doppelbock angeboten. Das Angebot konnte ich mir nicht entgehen lassen und so wurde ein kleines Glas (in Bayern würden sie mich für die Größe lynchen) zum Dessert probiert. Das Bier kann man definitiv gut trinken; malzig, süß und etwas kräftiger im Geschmack, aber nicht zu wuchtig. Beim Bier blieb es natürlich nicht. Neben den Brauerfladen wurde mir der Burger empfohlen. Selbst schwankte ich zwischen Schnitzel mit Käsespätzle (klingt einfach nach einer leicht […]

Weiterlesen

Bier: Schussenrieder Pils

Bier: Schussenrieder Pils

Ich mal wieder. Als wir warteten und ich das Schussenrieder sah, musste ich es unbedingt probieren und für euch fotografieren. Die Biere der Brauerei mag ich, auch wenn ich sie eher selten trinke. In diesem Fall war es ein Pils, was leicht bitter und grasig schmeckte. Dabei war es sehr erfrischend und süffig mit einer feinen Malzsüße. Davon könnte ich mehr trinken! Name: Schussenrieder Pils Brauerei: Schussenrieder Stil: Pils Alkoholgehalt: 4,9% Bitterheit: – Inhalt: war im Glas Preis: – Dazu passt: alles mögliche

Weiterlesen

Bier: Golden Jail und Habemus von der Munich Brew Mafia

Bier: Golden Jail und Habemus von der Munich Brew Mafia

Natürlich muss ich euch kurz zwei weitere Biere von der Munich Crew Mafia vorstellen, nachdem ich das irgendwie verpasst hatte und es inzwischen schon wieder neuere gibt. Das Smokey Habemus Cervesiam fand ich würzig, süffig, lecker. Malzig, würzig, süß, Aprikose und Rauch, so würd ichs beschreiben. Nachdem das Bier nicht mehr gebraut wird: greifts zu, wenn ihr es seht! Der Golden Jail ist bitterer, sehr fruchtig, aber auch süffig, wobei mich das geschmacklich nicht umgehaun hat. Welches Bier der Munich Brew Mafia schmeckt euch am besten?

Weiterlesen

Bier: Stangl Pilsener

Bier: Stangl Pilsener

Damit nicht nur Craft Biere hier vorgestellt werden, habe ich ein Schmankerl aus dem Bayerischen Wald mitgebracht: das Pils der Brauerei Stangl aus Klingenbrunn bei Spiegelau. Die Brauerei braut 4 verschiedene Sorten, wobei eines eben ein Pils ist. Das Pils mit dem etwas altmodischen Etikett bekommt man mit viel Glück auch um Deggendorf, aber meist ist es schon ausverkauft. Das Bier schmeckt apfelig und für ein Pils recht mild. Es ist damit für bayerische Gaumen äußerst süffig. Name: Pilsener Brauerei: Stangl Stil: Pils Alkoholgehalt: 4,8% Bitterheit: – Inhalt: 0,33l Preis: – Dazu passt: alles mögliche

Weiterlesen

Bier: Don Limone

Bier: Don Limone

Das nächste Bier, was ich zusammen mit Biervana* vorstellen möchte, hat mich besonders interessiert: Don Limone von der Munich Brew Mafia. Wieder ein Craft Bier mehr aus München!  Genauer gesagt von den angehenden Braumeistern Dario Stieren und Niklas Zerhoch. Das Citra-Pils mit einem Alkoholgehalt von 5,3% wurde insgesamt vier Mal mit dem Citrahopfen gehopft und das merkt man dem Bier an. Das Pils sieht hellgelb aus und riecht schon angenehm nach Zitrone mit etwas grasigem Unterton. Beim Antrunk geht es so weiter. Zudem kommt ein feiner Obstkorb zur Geltung, während die Zitrone weiterhin dominiert. Der Abtrunk ist etwas herber, erfrischender. Insgesamt bin ich von dem Pils begeistert! Die Zitronennote passt perfekt zum Frühling und in den Sommer. Für mich ein Favorit für das perfekte Sommerbier. Name: Don Limone Brauerei: Munich Brew Mafia Stil: Pils Alkoholgehalt: 5,3 % Bitterheit: 30 IBU Inhalt: 0,33 l Preis: etwa 3 Euro Dazu passt: alles mögliche, gerne Burger (ich liebe Burger) * Auch wenn ich die Biere von Biervana kostenlos erhalten habe, bleibt meine Meinung davon unberührt. Vielen Dank nochmals dafür!

Weiterlesen