Rezension: A Game of Thrones – Das offizielle Kochbuch

Das offizielle Game of Thrones Kochbuch** habe ich von Persis gewonnen und bei der Rote Beete Suppe kurz beschrieben. Warum nicht auch eine Rezension schreiben?

Rezension: A Game of Thrones - Das offizielle Kochbuch
Copyright Zauberfeder Verlag

Steckbrief
Titel: A Game of Thrones – Das offizielle Kochbuch**
Autor: Chelsea Monroe-Cassel, Sariann Lehrer
Verlag: Zauberfeder Verlag
Seiten: 224
Preis: 24,90 €

Inhalt

Das Kochbuch zeigt Gerichte aus den bekannten Büchern und Filmen nach Regionen geordnet. Die Gerichte sind denen aus dem Mittelalter nachempfunden. Passend dazu gibt es erst eine Einführung in die mittelalterliche Küche sowie Grundlagen-Rezepte, wie Poudre Forte. Anschließend sind die Gerichte der Regionen dargestellt, unterteilt in Die Mauer, Der Norden, Der Süden, King’s Landing, Dorne und Jenseits der Narrow Sea.

Eindruck

Insgesamt macht das Buch einen hochwertigen Eindruck. Die Bilder, die Seiten sowie der Umschlag sind von guter Qualität und stimmig. Die Untergliederung ist stimmig und das nette Vorwort von George R. R. Martin stimmt einen bereits auf das Kochbuch ein.
Was auffällt ist, dass die dazu gehörigen Bilder manchmal erst auf der Rückseite des Rezepts zu finden sind.

Negativ fällt ebenfalls der Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund auf. Im Dunklen oder bei schlechter Sehkraft sind die Rezepte schwieriger zu lesen. Dies wird zudem durch die unterschiedlichen Schriftarten erschwert.

Die meisten Rezepte sind leicht nachzukochen und die Zutaten sind häufig ohne Probleme im Supermarkt zu bekommen. Die Beschreibungen sind meist gut, nur manchmal könnte das Rezept etwas besser erklärt sein.

Beispiele für Rezepte sind:

  • Die Mauer: Bohnen-Speck-Suppe, Lammrippchen und Gewürzter Wein
  • Der Norden: Kalte Fruchtschale, Rübchen in Butter und Bratäpfel
  • Der Süden: Brühe aus Algen und Muscheln, Forelle im Speckmantel und Birnen in Wein
  • King’s Landing: Sansa-Salat, In Butter ertränkte Wachteln und Geeiste Milch mit Honig
  • Dorne: Fladenbrot, Gefüllte Weinblätter und Ente mit Zitronen
  • Jenseits der Narrow Sea: Honiggewürzte Heuschrecken, Honigfinger aus Tyrosh, Eisgekühlter grüner Minztrank

Bewertung
Aufmachung: 4/5
Beschreibung: 4/5
Struktur: 5/5
Thema: 4/5

Insgesamt: 16/20

Bisher habe ich sowohl die Lauchsuppe als auch die Rote Beete Suppe nachgekocht. Beide Rezepte sind leicht nachzumachen und lecker. Manche Gerichte sind etwas deftig, aber das gehört sich nun mal so. Der Bezug zu den Game of Thrones Büchern und zur Serie könnte an manchen Stellen etwas größer sein. Trotzdem ist es ein schönes Kochbuch mit interessanten Rezepten, auch für Nicht-Fans von Game of Thrones.

Wer selbst einen Blick hineinwerfen will, kann hier den Auszug sich anschauen.

** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.