Urlaub: Brisbane und Gold Coast

Die letzten Stationen in Queensland waren Brisbane und die Gold Coast. In Brisbane verbrachten wir einen gesamten Tag, während wir an der Gold Coast 2 Tage waren, wobei einmal ein Ausflug ins Hinterland geplant war und bei der Gold Coast auch das Angebot an Freizeitparks genutzt werden wollte.

Brisbane

Nachdem wir das absolute Verkehrschaos in Brisbane bezwungen und unser Zimmer bezogen hatten, gab’s noch eine Stadtrunde, wo wir fast alle Sehenswürdigkeiten sahen. Über eine weitere Strecke gings ins kleine, aber feine Chinatown. Erst konnten wir uns nicht entscheiden, aber dann blieben wir beim vietnamesischen Straßenimbiss District 1 hängen. Sowohl Schweinebauch in Reispapier als auch Banh Mi Sandwich mit Meatballs kann ich nur empfehlen. Dazu gab’s frische Kokosnüsse. Das Essen war günstig und verdammt lecker.

Tags drauf stand zur freien Verfügung. Eigentlich habe ich mir überlegt nach North Stradbroke mit Zug, Bus und Fähre zu fahren, aber entschied mich dann doch für einen faulen Tag in Brisbane. Brisbane hat schöne Parkanlagen und häufig gibt’s kostenlos Wlan. Ziemlich praktisch als Touri.

North Stradbroke, die botanischen Garten und Moreton Island sind übrigens typische Tagesausflüge von Brisbane aus und soweit ich gehört habe empfehlenswert.

Gold Coast mit Vergnügungspark

Von Brisbane aus war die Gold Coast mit ihren vielen Hochhäusern und Vergnügungsparks unser nächstes Ziel.

Eigentlich wollte ich in Wet’n’Wild, aber nachdem das Wetter nicht mitspielte (windig bei kühleren Temperaturen in einem Wasserpark muss nicht sein), ging es in Warner Brothers Movie World. Im Vergleich zu dem in Singapur ist der an der Gold Coast klein und man ist relativ schnell durch. Als erstes probierte ich die Green Latern, wo man nette Über-Kopf-Fahrten hat. Die anschließende Auto-Show war schön unterhaltsam und typisch amerikanisch. Bei ScoobyDoo war die Fahrt rückwärts runter im Dunklen schon nett, aber nichts furchteregendes. Das fand ich in der nächsten Achterbahn, wo man mehrmals kopfüber fährt – wenn man denn fährt. Ich stand gute 15 Min bei dem ab hier noch 30 Min Schild an, ohne dass irgendwas vorwärts ging. Dann wurds mir zu blöd. Nach Essen und einen Besuch im 4D Film gings weiter.

An der Gold Coast haben sie auch das  größte Outlet Center Australiens, wo wir dann nur Mitbringsel und Obst kauften.

Gold Coast Hinterland

So ging es am nächsten Tag ins Hinterland um Tamborine. Eine Lücke im Regen nutzten wir für den Skywalk. Anschließend konnten wir Glühwürmchen in der Glow Worm Cave anschauen. In der Nähe gab’s zum Glück noch einen Käseladen sowie eine Brauerei. Das Tasting Paddle und eine Pizza bildeten das Mittagessen während ein Käse mitging. Auf der Rückfahrt probierten wir noch Honig und schauten kurz an den Strand von der Gold Coast. Der Aussichtspunkt wurde auf Grund des eher schlechten Wetters gestrichen, genauso wie die chinesische Feier, die man von weitem sah.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.