Chicken Banh Mi

Als ich letztes Jahr zu Besuch in Rotterdam war, machte ich meine Bekanntschaft mit einem Sandwich mit dem Namen Chicken Banh Mi. Bánh mì ist der vietnamesische Begriff für Brote aller Art. Durch die französisch geprägte Vergangenheit sind Baguettes die am weitesten verbreitete Brotart. Und Baguettes können gut gefüllt werden. Typische Zutaten sind Koriander (der durch Petersilie substituiert werden kann), eingelegte Karotten (frisch geht auch) und Mayo. Ich habe mich an eine leichte Variante des Chicken Banh Mi getraut, die überraschend gut schmeckte.

Chicken Banh Mi
Rezept drucken
Chicken Banh Mi
Bánh mì ist der vietnamesische Begriff für Brote aller Art. Durch die französisch geprägte Vergangenheit sind Baguettes die am weitesten verbreitete Brotart. Und Baguettes können gut gefüllt werden. Typische Zutaten sind Koriander (der durch Petersilie substituiert werden kann), eingelegte Karotten (frisch geht auch) und Mayo.
Chicken Banh Mi
Menüart Hähnchen, Sandwich
Küchenstil Vietnamesisch
Portionen
Portion
Zutaten
Menüart Hähnchen, Sandwich
Küchenstil Vietnamesisch
Portionen
Portion
Zutaten
Chicken Banh Mi
Anleitungen
  1. Zunächst muss die Marinade zubereitet werden. Prinzipiell kann man das Hähnchenfilet auch ohne anbraten, aber ich wollte etwas mehr Geschmack haben. Knoblauchzehe schälen und fein hacken, den Ingwer in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in eine Gefriertüte geben und das Hähnchenfilet für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Bei mir wurde eine ganze Nacht daraus.
  2. Das Hähnchenfleisch in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.
  3. Währenddessen das Baguette aufschneiden, die Petersilie waschen und die Blätter abzupfen sowie die Karotte schälen und in feine Streifen/Stifte schneiden. Den Joghurt mit den Gewürzen und der Chilipaste verrühren.
  4. Das Baguette mit dem Joghurt bestreichen, Karotte und Petersilie darauf geben, dann das Hähnchen darüber legen und das Baguette zu klappen.
Chicken Banh Mi

Fertig!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.