Herbstliches Bierbrot

Ursprünglich wollte ich gar keine Brote backen, da mein Backofen ungleichmäßig heizt. Dann bekam ich von einem Kollegen Sauerteig und das Backfieber begann. Am Sonntag habe ich diesmal frei Schnauze ein herbstliches Bierbrot aus einem Sauerteigansatz gemacht. Einfach genial! Honig-süß, würzig, mit angenehmer Kruste. Ich befürchte ich kann euch nur nicht die Zusammensetzung aus Mehl und Bier sagen, daher versuche ich es mit groben Angaben.
Herbstliches Bierbrot
Drucken

Herbstliches Bierbrot

Gericht Brot, Herbst
Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 200 g Sauerteig
  • 400-500 g Weizenmehl
  • 200-300 ml Bier (in meinem Fall Pils, etwas malzigeres wäre n Ticken besser)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Honig (hmm, Rosmarinhonig aus Griechenland)
  • 1 TL Anis
  • 1 Prise Muskat
  • 7 g Hefe (für die Ungeduldigen)

Anleitungen

  1. Hefe in Bier auflösen. Sauerteig mit den restlichen Zutaten vermischen, Hefe-Gemisch dazugeben und gut durchkneten. Abgedeckt etwa 60 Minuten gehen lassen.
  2. Dann den Teig nochmals durchkneten und in eine Form gehen. Darin nochmals etwa 60 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf gut 200 Grad aufheizen (wenns der Ofen erlaubt, auch etwas wärmer).
  3. Das Brot für etwa 50 Minuten backen lassen. Bei Bedarf mit etwas Wasser bepinseln, damit das Brot eine schöne Kruste bildet. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.