Sahlab

Bei den immer kühler werdenden Temperaturen wünscht sich der ein oder andere ein Urlaub in der Sonne. Beispielsweise in Ägypten. Dorthin führt der aktuelle Stopp der vegetarischen Weltreise von der Tomateninsel. Zunächst dachte ich an die üblichen Mezze, doch dann stieß ich auf ein Getränk, was in Ägypten gerne getrunken wird, wenn es kälter ist: Sahlab. Ursprünglich wird die Stärke von Salep, einer Orchideenwurzel, verwendet, die allerdings nur noch selten zu finden ist. Aber für was gibt es normale Speisestärke und ein wärmendes Getränk tut sicherlich gut.

Sahlab

Rezept drucken
Sahlab
Sahlab
Menüart Getränk, Herbst, Winter
Küchenstil Orientalisch
Portionen
Portion
Zutaten
Menüart Getränk, Herbst, Winter
Küchenstil Orientalisch
Portionen
Portion
Zutaten
Sahlab
Anleitungen
  1. Milch in einem Topf erwärmen. Etwas warme Milch herausnehmen und damit die Stärke glatt rühren. Stärke-Milch zusammen mit dem Rosenwasser in die warme Milch geben, aufkochen, dabei rühren nicht vergessen. Beim Aufkochen dickt die Milch ein.
  2. Anschließend in ein Glas füllen und mit Nüssen und Zimt dekorieren.

Die Deko ließ ich weg; schmeckt auch ohne gut und wärmt wirklich.

Sahlab

Lasst es euch schmecken!

Sahlab

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Hi Daniela,
    Von diesem Getränk habe ich noch nie gehört – wieder dazu gelernt 😉 Stärke aus einer Orchideenwurzel klingt interessant. Wobei ich zuvor noch gedacht habe, dass die Orchideenwurzeln sicherlich giftig sind, aber wenn man deren Stärke verwenden kann, ist das sicherlich nicht der Fall.
    LG Melli

  2. Hallo Melli,
    dachte ich mir auch. Nachdem die Orchidee nur noch selten wächst, finde ich hier verfügbare Speisestärke vernünftig. Ich schätze der Geschmack ist leicht unterschiedlich.
    Viele Grüße, Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.