Topfenschmarrn mit karamellisiertem Apfel-Mandel-Kompott

Passend zu Susi von Prostmahlzeit gestaltetem Blog-Event auf zorras kochtopf entschied ich mich für eine österreichisches Frühstück. Zwar hätte Palatschinken deutlich besser zu meinen Sonntags-Pancakes gepasst, jedoch verbinde ich eher einen Ungarnurlaub mit Palatschinken. Überbleibsel der k. & k. Zeit? Kaiserschmarrn und Topfenschmarrn – auf Hütten verspeist – sind mir hingegen sehr gut in Erinnerung. Letztlich entschied ich mich für Topfenschmarrn. Leider ohne Zwetschgen- oder Kirschröster, dafür mit Apfelkompott.

Topfenschmarrn mit karamellisiertem Apfel-Mandel-Kompott

Rezept drucken
Topfenschmarrn mit karamellisiertem Apfel-Mandel-Kompott
Menüart Nachspeise
Küchenstil Regional
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Nachspeise
Küchenstil Regional
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Eier trennen. Eiweiße mit Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit Topfen, Milch, Rum, die Hälfte des Zuckers und Mehl verrühren, Eischnee unterheben.
  2. In der Pfanne die Butter zerlassen und den Teig einfüllen. Jetzt entweder den Topfenschmarrn 6-8 Min im Backofen bei etwa 200°C backen oder alternativ so lange bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte belassen. Topfenschmarrn wenden (evtl. vierteln) und weiter backen lassen. Im Backofen schadet etwas Butter nicht.
  3. Nebenbei 1 EL Butter zerlassen, Nüsse und restlichen Zucker hinzugeben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Jetzt entweder die Apfelstücke hinzugeben und das Kompott im selben Topf zubereiten oder in einen weiteren Topf geben. Etwas Wasser, Zimt und Zitronensaft hinzugeben und den Apfel weich köcheln.
  4. Topfenschmarrn mit 2 Gabeln zerrupfen, etwas Zucker in die Pfanne geben und die Oberfläche leicht karmellisieren lassen.
  5. Zum Schluss den Topfenschmarrn mit dem Apfelkompott und den Mandeln servieren.
Topfenschmarrn mit karamellisiertem Apfel-Mandel-Kompott

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.