Panierte Cervelat mit Käse-Hörnli

Kennt ihr Cervelat? Diese Schweizer Brühwurst kenne ich eigentlich gegrillt, in der Semmel oder mit Brot direkt nach dem Einkauf. Folglich war ich umso neugieriger, als mir das Buch Cervelat* ** angeboten wurde. Was kann man sonst aus der Wurst machen? Ein Rezept, was mir gleich von Anfang an gefiel, waren die Arbeiter-Koteletts. Panierte Cervelat mit Käse-Hörnli, wenn das mal nicht fettig und sättigend ist. Hörnli sind so ziemlich meine liebsten Nudeln, dazu guten Käse und Wurst… Da konnte ich einfach nicht nein sagen.
Rezept drucken
Panierte Cervelat mit Käse-Hörnli
Küchenstil Regional
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Regional
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Cervelats schälen und der Länge nach vierteln. 3 Teller vorbereiten: einen mit Mehl, einem mit 1-2 verquirlten Eiern und die letzte mit Paniermehl. Butter in einer Pfanne erhitzen.
  2. Nun die geviertelten Cervelat panieren, d.h. erst in Mehl, dann in Ei und abschließend in Paniermehl wenden. Die so panierten Würstl in der Butter goldbraun braten und anschließend auf einem Küchentuch etwas abtropfen lassen.
  3. Nun die Hörnli oder andere Nudeln al dente kochen. Die Zwiebeln im Butter glasig anbraten und zu den Nudeln geben. Käse darunter mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit den panierten Cervelats servieren.
Äußerst sättigend – wenn es nur nicht so lecker wäre! Mal schauen, was und wann ich das nächste Rezept ausprobiere.
 
* Das Buch wurde mir vom AS Verlag zur Verfügung gestellt. Danke hierfür! Meine Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt. 
** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.