Bier: Dunkle Materie und Malzstrasse

Nachdem ich bereits die ersten beiden Biere von Brew Age vorgestellt hatte, müssen Dunkle Materie und Malzstrasse auch noch her. Die Namen begeistern. Daher bin ich gespannt, was die Österreicher leisten können. Zunächst gehts zur dunklen Materie.

Bier: Dunkle Materie und Malzstrasse

Dunkel ist das Bier auf jeden Fall. Es tendiert zu schwarz und der Schaum hat es in sich. Feinporig in einer interessanten Kaffee-Karamellfarbe, die ich normalerweise nur vom Frühstück kenne. Geruch ist malzig, gepaart mit Schoki und Orange. Das kann interessant werden. Der Antrunk ist erschreckend hopfig und Zitrus-behaftet. Anschließend kommen die Röstaromen zur Geltung, bevor der Abgang stark an Kaffee und Schoki erinnert; also an das Frühstück. Hmmm, definitiv trinkbar!

Bier: Dunkle Materie und Malzstrasse

Von der Malzstrasse habe ich mir malzige Aromen erhofft. Werden diese Erwartungen erfüllt? Die Malzstrasse wurde mit Wiener Malz gebraut, was beim Aroma zur Geltung kommt: Karamell und Kekse. Trotzdem ist es in meinen Augen nicht so malzig, wie es mir erhofft hatte. Das mag daran liegen, dass es ein Lager ist. Definitiv trinkbar, aber mir gefällt die dunkle Materie deutlich besser.

Bier: Dunkle Materie und Malzstrasse
  • Name: Dunkle Materie und Malzstrasse
  • Brauerei: BrewAge
  • Stil: Black IPA bzw. Wiener Lager
  • Alkoholgehalt: 6,9% bzw. 5%
  • Bitterheit: 65 bzw. 25 IBU
  • Inhalt: 0,33 l
  • Preis: 3,30 bzw. 2,80 Euro
  • Dazu passt: fast alles

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.