Asaduke Gurke

Als Melli von der Tomateninsel den Stopp Japan auf ihrer vegetarischen Weltreise vorschlug, wusste ich erst einmal nicht, was ich machen sollte. Nachdem Sushi das übliche ist, wollte ich das genau nicht nachmachen. Als nächstes kam Gemüse-Tempura auf. Tempura habe ich zuletzt vor 7 Jahren ausprobiert und es schmeckte hervorragend, Keine Ahnung, warum ich es danach immer vermied, aber einmal mehr ist sicherlich auch in Ordnung. Anschließend überlegte ich mir Okonomiyaki zu machen. Kennt ihr diese leckeren, herzhaften Pfannkuchen? Sie sind deutlich herzhafter und ungesünder als man übliche japanische Gerichte sich vorstellt, insbesondere die Saucen darauf machen das ganze deftig. Beim letzten Googeln stieß ich auf Asaduke Gurke von Uchi Gohan – japanischer Gurkensalat. Praktisch, dass ich noch etwas Gurke im Kühlschrank hatte, die weg musste. Wieder einmal Reise und zu viel Gemüse daheim. Wenn das nicht Zufall ist.

Asaduke Gurke
Rezept drucken
Asaduke-Gurke
Asaduke Gurke
Menüart Beilage, Salat
Küchenstil Japanisch
Portionen
Portion
Zutaten
Menüart Beilage, Salat
Küchenstil Japanisch
Portionen
Portion
Zutaten
Asaduke Gurke
Anleitungen
  1. Gurke waschen und anschließend schräg in 1/2-cm breite Scheiben schneiden. Die Chilischote entkernen und in kleine Scheiben schneiden. Ingwer in dünne lange Streifen schneiden.
  2. Gurkenscheiben mit Chili, Ingwer und Salz vermischen und in eine Schale füllen. Am besten etwas schweres darauf stellen und für etwa 3 Stunden im Kühlschrank lagern. Eine Nacht über passt auch.
  3. Das Wasser abtropfen lassen und anschließend die Gurken mit Sojasauce und Essig anmachen. Angeblich hält sich der Salat ein paar Tage im Kühlschrank. Bei mir war er vorher gegessen.
Rezept Hinweise

Der Salat schmeckt angenehm exotisch mit ein wenig Chili, Ingwer und Sojasauce und ist dabei schön erfrischend. Ich stelle es mir gut als Beilage beim Grillen vor.

Asaduke Gurke
Asaduke Gurke

Der Salat schmeckt angenehm exotisch mit ein wenig Chili, Ingwer und Sojasauce und ist dabei schön erfrischend. Ich stelle es mir gut als Beilage beim Grillen vor.

Mehr vegetarische Gerichte aus Japan gibts bei der Tomateninsel.

Asaduke Gurke

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.