Eingelegte Gurken

Bei meinem Ausflug nach Deggendorf zur Landesgartenschau machten wir einen kurzen Abstecher zum Hofverkauf unserer Wahl (Thurl aus Altenbuch, Lkr. Straubing-Bogen). Günstiges, leckeres Gemüse der Saison, dazu Kräuter und Obst.
Diesmal nahm ich mir unter anderem ein paar kleine Gurken mit, die ich wieder einlegte. Die russischen Salzgurken liebe ich. Sie passen in selbst gemachte Burger genauso wie zur Brotzeit. Natürlich änderte ich das Rezept leicht ab.
  Eingelegte Gurken

Rezept drucken
Salzig eingelegte Gurken
Eingelegte Gurken
Menüart Eingemachtes, Sommer
Küchenstil Osteuropäisch
Portionen
Zutaten
Menüart Eingemachtes, Sommer
Küchenstil Osteuropäisch
Portionen
Zutaten
Eingelegte Gurken
Anleitungen
  1. Die Enden der Gurken abschneiden und ein paar Mal in die Gurken reinstechen, dann sie für etwa 3-4 Stunden im Wasser stehen lassen.
  2. Für den Sud 1 Liter Wasser mit dem Salz aufkochen.
  3. Hälfte der Gewürze in die Gläser geben, Gurken darauf legen, restlichen Gewürze darüber verteilen und die Gläser mit dem Sud aufgießen.
  4. Die Gläser nun etwa 2 Tage in der Küche stehen lassen, bevor sie kühl gelagert werden.

Das ist passender Weise auch mein Beitrag zur vegetarischen Weltreise nach Russland.

Eingelegte Gurken

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Würde mich sehr interessieren, wie sie schmecken. Ich will aber erstmal ein anderes eingelegte-Gurken Rezept probieren. Wie lange brauchen die Gurken denn? Also müssen sie noch einige Tage stehen, bis man sie essen sollte?
    Liebe Grüße
    backenmachtfroh.blogspot.de

  2. Hallo Toni,
    die Gurken sind in 2-3 Tagen fertig, kühl gelagert halten sie allerdings eine Ewigkeit. Geschmacklich empfinde ich sie eher als mild, daher kommen sie bei mir meist in Burger, aber zu einer Brotzeit kann man sie auch essen.
    Viel Spaß beim Ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.