Pancakes zum Mittag

Wenn ich schon eine Faulenzwoche einlege, dann kann ich auch leckere Gerichte kochen. Auf das Blog-Event Cook it with Samba zur Frankfurter Buchmesse freute ich mich besonders. Ich konnte mich ewig nicht entscheiden, was ich kochen will, da mir einfach zu viele leckere Sachen einfielen: Brigadeiros, Empanada, Misto, Tapioca und natürlich Caipirinha.
Da ich wahnsinnig gerne Pfannkuchen verdrücke, blieb ich für meinen ersten Beitrag bei Brazilian pancakes von Fernanda Evangalista hängen.

Pancakes zum Mittag

Rezept drucken
Herzhafte Pfannkuchen
Küchenstil Brazilianisch
Portionen
Zutaten
Küchenstil Brazilianisch
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. In einem Topf die Zwiebel und den Knoblauch goldbraun anschwitzen, dann das Hackfleisch hinzugeben und gut anbraten. Bei Bedarf die Hackfleischmenge aufteilen. Anschließend die Tomatensauce sowie Petersilie hinzugeben, etwas köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Den Pfannkuchenteig aus den genannten Zutaten herstellen und darauf achten, dass die Pfannkuchen nicht zu dick werden. Zu dünn sollten sie auch nicht sein, da sie sonst bei zu viel Belag leicht reißen.
  3. Die Pfannkuchen etwas abkühlen lassen, dann mit etwa 3 Eßlöffel der Hackfleischmasse füllen und einrollen. Anschließend die Pfannkuchen mit der Tomatensauce bestreichen und Parmesan darüber rollen.

Insgesamt erinnerten mich die gefüllten Pfannkuchen an Enchiladas, den gefüllten Tortillas aus Mexiko, die häufig jedoch etwas schärfer gewürzt sind.

Pancakes zum Mittag

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.