Bier: Killer Cucumber Ale

Bier: Killer Cucumber Ale

Nach der Gurken Gose vom letzten Jahr wollte ich unbedingt noch das Killer Cucumber Ale von Steamworks probieren. Eigentlich mag ich ja Gose, aber die Gurken Gose fand ich geschmacklich zu nah am Gurkensalat. Ob das Steamworks besser hinbekommt? Bisher haben mir die Biere der Vancouver Craft Brewer immer ziemlich gut geschmeckt. A light summer ale „dry hopped“ with cucumbers in the conditioning vessel. Bready malt along with citrusy and earthy hops in the background supports the refreshing cucumber nose and palate. Belgian yeast rounds out the profile with a hint of apricot and black pepper, while high carbonation and a medium-light body add a thirst-quenching finish. So beschreibt es Steamworks selbst. Oder kurz gesagt: geil! Das kann man echt gut trinken! Es schmeckt nach Gurke, aber zum GlĂŒck nicht nur. Durch den Geschmack passt es sicherlich gut zum Grillabend oder zur Brotzeit. Name: Killer Cucumber Brauerei: Steamworks Stil: Pale Ale Alkoholgehalt: 4,7% Bitterheit: 25 IBU Inhalt: 0,33l Preis: 3,50 Euro Dazu passt: Brotzeit

Weiterlesen

Rezension: Französisch backen – Meine Lieblingsrezepte

Rezension: Französisch backen - Meine Lieblingsrezepte

Ich muss gestehen, dass ich mich bei dem Backbuch Französisch Backen – Meine Lieblingsrezepte** * von AurĂ©lie Bastian extrem schwer tat, eine Rezension zu schreiben oder ĂŒberhaupt eine anzufangen. Ich backe nicht hĂ€ufig, aber bisher ist mir eigentlich alles gelungen und daher empfand ich das Buch als eine nette Erweiterung meines Repertois. Man ist, wenn man das Buch aufschlĂ€gt, begeistert und wĂŒrde am liebsten alles nachbacken. Bei mir schlug es genau dann um, als zwei Rezepte misslangen. Stelle ich mich nur so dĂ€mlich an oder liegt es an den Rezepten? Eigentlich habe ich mir vorgenommen noch ein drittes Backwerk auszuprobieren, aber wie so hĂ€ufig kamen andere Dinge dazwischen und die Motivation ein drittes Rezept auszuprobieren war auch nicht wirklich vorhanden. Daher belasse ich es bei den beiden. Steckbrief Titel: Französisch Backen – Meine Lieblingsrezepte** Autor: AurĂ©lie Bastian Verlag: SĂŒdwest Verlag Seiten: 176 Preis: 19,99 Inhalt Wie der Titel es schon andeutet: das Buch dreht sich um französische Backwaren, die unterteilt sind in: Tipps & Tricks FrĂŒhstĂŒck GebĂ€ck Kaffeezeit Besondere AnlĂ€sse Eindruck Der erste Eindruck ist gigantisch! Die Backwerke schauen perfekt aus und klingen zumindest teilweise nicht so schwierig. Die Schritte sind gut erklĂ€rt und verstĂ€ndlich. Ausprobiert habe ich einen Zitronenkuchen […]

Weiterlesen

Ausflug: Weltenburg

Ausflug: Weltenburg

Ein schönes Ausflugsziel von MĂŒnchen und anderen Orten in Bayern ist Weltenburg. Das Kloster kommt alle paar Jahre wieder in den Nachrichten, wenn ein Hochwasser der Donau das GebĂ€ude und die anliegende Ortschaft bedroht. Es ist aber auch als Ausflugsziel was wert und man kann die Einkehr gut mit weiteren Orten verbinden. Regensburg liegt in der NĂ€he, Walhalla und Befreiungshalle sind in Reichweite und das schöne AltmĂŒhltal lĂ€dt auch zum Entdecken ein. Heute will ich euch kurz Walhalla und Befreiungshalle vorstellen, bevor es dann nach Weltenburg geht. Walhalla Walhalla ist eine GedenkstĂ€tte in Donaustauf, die ursprĂŒnglich auf Veranlassung von König Ludwig I. gebaut und nach dem Walhall, der Halle der Gefallenen in der nordischen Mythologie, benannt ist. Eröffnet wurde die dem Panthenon nachempfundene Gedenkhalle 1842; inzwischen beinhaltet die Halle 130 BĂŒsten und 65 Gedenktafeln. Nach der Walhalla wurden weitere große DenkmĂ€ler fĂŒr Deutschland erstellt, wie beispielsweise das Völkerschlachtsdenkmal in Leipzig oder die SiegessĂ€ule in Berlin. Nachdem ich schon zig mal innen war, kann ich euch leider kein Bild der BĂŒsten zeigen, dafĂŒr habe ich hier den Ausblick vom Plateau fĂŒr euch. Mit GlĂŒck kann man bis zum Bogenberg und Regensburg schauen. Bei föhnigen Wetterlagen erblickt man sogar die Alpen. Aber […]

Weiterlesen

Bier: IPA Liberis 2+3

Bier: IPA Liberis 2+3

Als mir Matthias von Biervana* das IPA Liberis 2+3 vorschlug, war ich alles andere als begeistert. Die alkoholfreien Biere, die ich bisher probierte, schmeckten allesamt nicht besonders und die wenigen Ausnahmen, die fĂŒr mich trinkbar waren, kann ich an einer Hand abzĂ€hlen. Wie soll dann ein alkoholfreies IPA schmecken? Matthias ĂŒberredete mich und ich muss zugeben, dass man das IPA sogar trinken kann. Tropisch fruchtig, angenehm perlend, leicht hopfig-bitter und ĂŒberraschend  sĂŒffig. So kann man auch alkoholfreies Bier trinken! Name: IPA 2+3 Brauerei: Riegele Stil: Alkoholfreies IPA Alkoholgehalt: – Bitterheit: 25 IBU Inhalt: 0,33l Preis: 2,50 Euro Dazu passt: alles mögliche *Auch wenn ich die Biere von Biervana kostenlos erhalten habe, bleibt meine Meinung davon unberĂŒhrt. Vielen Dank nochmals dafĂŒr!

Weiterlesen

Quick und Dirty: Asiatisch angehauchtes Flanksteak

Quick und Dirty: Asiatisch angehauchtes Flanksteak

Vor nicht allzu langer Zeit sah ich beim Metzger ein Flanksteak, was einfach zu gut ausschaute als es nicht mitzunehmen. Ich liebe Flanksteak, allerdings gibts das bei meinem Metzger nur selten und am einfachsten ist es, Flanksteak vorzubestellen. Als Flanksteak oder auch Flankensteak wird nach dem US-Schnitt ein Teil des Bauchlappens des Rindes bezeichnet. Ich habe das Flanksteak leicht asiatisch angehaucht mariniert, gebraten und auf KrÀutersalat angerichtet. Und so sah das Flanksteak nach dem Kauf aus. Solange man es schafft, das Flanksteak auf den Punkt zu Braten (mehr oder weniger), ist das ein einfach zuzubereitendes, aber zugleich sehr schmackhaftes Gericht.

Weiterlesen

Ausflug: Krumau

Ausflug: Krumau

Als ich jĂŒnger war und in meiner Heimat wohnte, fuhren wir ĂŒberraschend selten rĂŒber ĂŒber die Grenze nach Tschechien, obwohl wir in der NĂ€he wohnten. Selbst nach dem Fall des eisernen Vorhangs blieb es so (auch wenn man schon vorher rĂŒberwandern konnte). Maximal gĂŒnstig Tanken, was gĂŒnstig Einkaufen und maximalst was Essen, ansonsten blieb man brav im bayerischen Teil. Als sich jetzt Besuch anmeldete, machte ich den Vorschlag uns drĂŒben was anzuschauen. Die Wahl fiel schließlich auf Krumau, CeskĂœ Krumlov, einer Stadt in SĂŒdböhmen, dessen historische Altstadt zum UNESCO-Welterbe gehört. Die Stadt liegt am Ufer der Moldau und nicht allzuweit weg gibts auch noch den Moldaustausee. Um den Stadtkern herum gibt es vier öffentliche ParkplĂ€tze, von denen man leicht in die Altstadt kommt. WĂ€hrend P1 am hĂ€ufigsten von Touristen angefahren wird, wĂ€hlten wir P2. Parktickets kann man ĂŒbrigens sowohl in Tschechischen Kronen als auch in Euros zahlen, wie fast alles in der Stadt. Man bekommt sogar das RĂŒckgeld in Euros! Von der letzten Reise hatte ich aber eh noch Kronen. Um 1240 errichteten die Wittigonen ĂŒber der Moldau auf einem HĂŒgel eine Burg, die bald die Bezeichnung Crumlov fĂŒhrte. Mitte des 13. Jahrhunderts wurde mitsamt einer Siedlung auch eine Kirche […]

Weiterlesen