Tschechische Knoblauchsuppe

Ich bin mir nicht mehr sicher, wann ich die erste tschechische Knoblauchsuppe probiert hatte. Einmal waren wir mit Tante und Onkel in Železná Ruda essen. Natürlich nicht in einem Restaurant an der Straße, sondern im letzten Eck, wo auch die Einheimischen aßen. Und wir aßen gut. Meine Tante bestellte sich u.a. eine Suppe, die ich probieren durfte. Der ganze Tisch war eingenebelt in Knoblauchduft. Durch mein Engagement im Studium hatte ich auch Kontakt zu Tschechen, die mir ihr Rezept für die Suppe gaben. Im großen und ganzen Brühe, sehr viel Knoblauch, Kräuter und dann das, was noch rumsteht, wie Graupen, Kartoffeln oder Gemüse. Das probierte ich an einem Abend zu Knoblauchbaguette aus. Die Suppe gab es schon lange nicht mehr und ich hatte Lust darauf. Warum also nicht machen? Neben einigen Zehen Knoblauch kamen Majoran, Pfeffer, Speckwürfel und diese bunten Kartoffeln in die Suppe. Einfach und zugleich lecker. Was will man mehr?

Tschechische Knoblauchsuppe

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.