Mohnnudeln

Als Jugendliche aß ich gerne Vanillenudeln: Nudeln in Milch gekocht mit etwas Salz, Zucker und Vanille abgeschmeckt. Im Lauf der Zeit habe ich das vollkommen vergessen, bis ich durch Zufall über süße Mohnnudeln mit Vanillemilch und getrockneten Zwetschgen stieß. Natürlich wurde das Gericht geändert. Die Nudeln kochte ich in einer Milch-Wasser-Mischung mit einer Prise Salz, etwas mehr Zucker und Vanille, bis die Sauce dickflüssig und die Nudeln gar waren. Darunter mischte ich Powidl, auch bekannt als Zwetschgenmus. Etwas Mohn darüber und fertig war das süße Hauptgericht.

Mohnnudeln

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. ICH KOMME, GANZ GANZ SCHNELL,WIE LECKER!!!
    ich habe als Kind auch so gerne Milchnudeln gegessen gab es leider immer nur im Kindergarten den bei uns zu Hause gab es keine Süßspeisen als Hauptgericht bis auf hin und wieder, selten Eierkuchen.
    Ich habe sie mir dann aber ab meinem 8 Lebensjahr nach der Schule selbst gekocht, Nudeln in Milch und Vanillezucker gekocht und dann mit Speisestärke etwas angedickt, hatte ich mir im Kindergarten abgekuckt den dort wurde noch selbst gekocht.
    Wenn das Kind verschwunden war, wo hat man es gefunden, in der Küche schon von ganz klein an.
    Liebe Grüße,
    Jesse-Gabriel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.