Mate Tee

Vielleicht habt ihr ja schon von Club Mate gehört. Mir wurde gesagt, dass ich unbedingt eine zweite Flasche probieren müsse; die erste schmecke eh keinem. Bei der zweiten Flasche würde es sich entscheiden, ob ich das Getränk mag oder nicht. Anschließend wurde ich ein guter Abnehmer der süß-herben Limo. Über den Congress kam ich zu Flora Mate, die mir anfangs weniger gut, mittlerweile besser schmeckt. Sie ist herber, weniger süß und näher am Original – dem Mate Tee. Andere Varianten, wie Mate Mate, Mio Mio oder wie auch immer sie heißen, sind meist noch süßer als die Club Mate. Irgendwann wurde ich doch neugierig und kaufte Mate Tee. Das hier ist noch ein Bild vom allerersten Versuch.

Mate Tee

Inzwischen wird der Tee brav in Teefilter gefüllt. Neben etwa 5 TL auf 2 l Wasser kommen meist noch 1 EL Zucker (gerne auch Rohrzucker), Saft einer Limette und etwas Ingwer. So lautet zumindest meine Standardmischung. Und nachdem es Club Mate natürlich auch auf Arbeit gibt, kommt in Zukunft der Mate Tee als Alternative mit. Nichts gegen die süße Limo, aber immer muss ich sie nicht haben. Trinkt ihr Mate Tee?

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Ich kenne Mate-Tee bisher gar nicht. Ich trinke aber sehr gern Club Mate. Die Limo oder auch Saft mit Guarana von Vitaminexpress sind meine beiden liebsten Kaffee-Alternativen. Mate-Tee habe ich mir aber noch nie gemacht. Bin nun aber sehr neugierig geworden. 🙂 Ich werde mal deine Rezeptur ausprobieren!

    LG
    Susanna

    1. Mate Tee schmeckt kräftiger, anders wie die Limo. Ich mags trotzdem.
      Mir wurde noch empfohlen, den Tee kalt über Nacht ziehen zu lassen und dann ggf. mit Fanta mischen. Schmeckt besser, als es sich anhört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.