Bier: Black Wych

Alles neu macht der Mai. Genau das nehm ich mir zum Anlass ein paar Biere, die ich zwischendrunter probiert und zum Glück auch Fotos davon gemacht habe, vorzustellen. Fangen wir mal mit dem Black Wych an, welches ich auf Grund des Namens vom englischen Laden ums Eck mitnahm. Die schwarze Hexe stammt von der Brauerei Wychwood aus Witney, Oxfordshire. Das Label passt schon einmal zum Namen. Mal schauen, was der Inhalt zu bieten hat.

Das Porter ist ebenfalls wie die Flasche schwarz wie die Nacht. Es riecht nach Malz, Kaffee und Schoki. Vielleicht auch ein wenig fruchtig, aber da war ich mir nicht ganz sicher. Der erste Eindruck passt schon einmal. Mal schauen, was der Geschmack sagt.
Der Antrunk ist typisch für ein Porter: malzig, Kaffee und ein wenig Lakritz. Das Bier kommt fast ölig rüber, so wenig Kohlensäure ist drin. Der Abgang ist ein wenig bitterer, aber schmeckt immer noch intensiv nach Kaffee und Malz.
Insgesamt dominiert die Bitterkeit, auch wenig ein wenig Süße dabei ist. Mir hats recht gut geschmeckt, auch wenn mir der besondere Kick gefehlt hat.

Bier: Black Wych
  • Name: Black Wych
  • Brauerei: Wychwood
  • Stil: Porter
  • Alkoholgehalt: 5%
  • Bitterheit: –
  • Inhalt: 0,5l
  • Preis: –
  • Dazu passt: Braten, Rindfleisch, Schoki

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.