Bier: Xocoveza

This year’s winner of our American Homebrewers Association-sanctioned homebrewing competition, Chris Banker, helped keep us grounded to our homebrewing roots by introducing flavors consistent with our regional palate. His chocolate, cinnamon, nutmeg, chile pepper and coffee-infused milk stout was built to mimic the flavors of Mexican hot chocolate, a beloved specialty from our neighbors to the south, as our collaborators from Baja California, Cervecería Insurgente, will attest. Layered with earthiness, spice and roast, this creamy, semisweet blue-ribbon beer confirms that the spirit of the American homebrewer is not only alive and kicking but thriving at an all-time high.

So wird das Xocoveza bei Stone Brewing beschrieben. Schoki, Zimt, Muskat, Pfeffer (Cayenne?), Kaffee und Milkstout – das klingt nach einer interessanten Mischung, die gut, aber auch schlecht schmecken kann. Ich mags würzig, scharf und schokoladig, also musste ich das Bier natürlich probieren.

Das Aussehen ist dunkel, fast schwarz mit einem dunklen Schaum. Das Xocoveza riecht nach Zimt, Muskat, Kaffee und Schoki – verdammt lecker! Ist da noch ein wenig Vanille? Der Antrunk macht dort weiter, insbesondere Zimt und Kakao kommen zum Vorschein. Später kommen die weiteren Aromen zur Geltung. Dazu ist das Bier süß, fast wie Sirup, hat aber trotzdem eine gewisse Bitterheit. Der Abgang ist fast noch würziger.

Ich könnte mich in das Bier hineinlegen! Verdammt geil!

Mir hat das Bier pur sehr gut geschmeckt, aber ich kann es mir auch zu Käse, Hähnchen und Chilis vorstellen.

Bier: Xocoveza
  • Name: Xocoveza
  • Brauerei: Stone Brewing
  • Stil: Mocha Stout
  • Alkoholgehalt: 8,1 %
  • Bitterheit: 50 IBU
  • Inhalt: 0,33 l
  • Preis: etwa 5-6 Euro
  • Dazu passt: lieber pur genießen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.