Ausflug: Braukunst Live!

Heute gings dann auf die Braukunst Live!, die ebenfalls im MVG Museum stattfand. Mit dabei war diesmal jemand, der vorher noch kein einziges Craft Beer probiert hat, was durchaus amüsant wurde.
Für das Eintrittsgeld von 20 Euro gabs auch einen Lageplan und Gutscheine, während man für das Glas zusätzlich 5 Euro Pfand berappen musste.
Ausflug: Braukunst Live!
Viele bekannte Gesichter waren dabei, auch das Publikum unterschied sich zur Finest Spirits, aber seht selbst. Gefühlt hatte ich mich heute auf Mokkaaromen, wie im Imperial Stout, verlegt.
Yay, Löschzwerge, bekannt durch frühere Bergfeste in meiner alten Arbeit, waren auch dabei.
Der Stopp bei der Crew Republic war ein muss. Während mein Begleiter ein sanfes Bier probierte, wagte ich an stärkere Craft Biere.
Für meine Kollegen, die auch Benchmarken: Mystique, ein Weizen IPA, musste probiert werden!
Trotz der vielen bekannten Gesichter gab es für mich auch Neuentdeckungen. So war ich schon allein auf Grund der Herkunft (Norwegen) gespannt auf Nogne. Zum Glück, denn das Bier schmeckte mir besonders gut. Auch das Lupulus Fructus aus Belgien schmeckte mir überraschend gut.
Insgesamt gefiel mir die Braukunst Live! mit all ihren vielen Ausstellern. Man konnte viel neues probieren und einen guten Überblick gewinnen. Etwas schade fand ich, dass man auf Coins setzte, die man vorher umtauschen musste und die man nicht rücktauschen konnte. Die übrigen Coins sind zwar eine nette Erinnerung, aber kleinere Maßeinheiten wären praktischer gewesen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.