Chips und Karotten mit Joghurt-Dipp

Typisch für Parties im hohen Norden, wie Finnland, sind die Dipp-Pulver, die man am besten unter saurer Sahne mischt. Joghurt ist auch noch eine gute Basis, die ich fast bevorzuge. Man bekommt die Pulver in so ziemlich jeden Laden und allen möglichen Geschmacksrichtungen. Von Schnittlauch, über Knoblauch, Blauschimmelkäse, Sweet Chili über Taco, Ranch, Nacho Cheese bis hin zu Sourcream & Onion. Den Dipp gibts zu Chips, Karotten- und Sellerie-Sticks. Ich nehme ab und zu noch welche mit.
Wenn man sich aber die Inhaltsstoffe der Dipp-Pulver durchliest, wirds einem ganz anders. Daher kreiere ich gerne meine eigenen Dipp. Am liebsten ist mir dabei die Basis aus gebackenem Knoblauch, Joghurt, Salz und Pfeffer, die ich nach Belieben variiere. Heute wurds orientalisch mit Sumach und Za’atar, nachdem ich keine frischen Kräuter habe.
Chips und Karotten mit Joghurt-Dipp
Rezept drucken
Chips mit Joghurtdipp
Chips und Karotten mit Joghurt-Dipp
Menüart Nachspeise
Küchenstil Finnisch
Portionen
Portion
Menüart Nachspeise
Küchenstil Finnisch
Portionen
Portion
Chips und Karotten mit Joghurt-Dipp
Anleitungen
  1. Joghurt in eine Schale geben und gut mit Salz und Pfeffer sowie gebackenem Knoblauch würzen. Nun die weiteren Zutaten, in diesem Fall Sumach, zugeben und mit Za'atar bestreuen.
  2. Die Chips in eine weitere Schale füllen. Karotten schälen und in Sticks schneiden. Den Joghurt-Dipp zusammen mit Chips und Karotten-Sticks servieren. Auch Selleriestangen passen gut dazu.
Mir persönlich schmeckte der Dipp so gut, dass ich die Schale sogar ausschleckte. Der Dipp passt leicht variiert auch gut zu Grillfleisch und Kartoffeln.
Um ehrlich zu sein, war ich eine ganze Zeit über am Überlegen, was ich für zorras Blog-Event Sauer macht lustig! verbloggen soll, welches zusammen mit der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) veranstaltet wird. Ich liebe Joghurt, wenn er von guter Qualität ist, und verwende ihn sehr häufig – aber was verbloggen?
Zunächst tendierte ich zu Brot, dann zu Eis und anschließend zu meinem aktuellen Liebling Joghurt mit Rosenwasser, Zimt und Honig. Schlussendlich entschied ich mich für dieses äußerst einfaches, kulinarisches Mitbringsel aus Finnland: Joghurt-Dipp.
Chips und Karotten mit Joghurt-Dipp

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Ich hatte auch mal Dipp zu Gemüse für einen Event – oft sind es nämlich die einfachen Sachen, die genial geeignet sind. Joghurt kommt hier super durch und die Würze selbst zu kreieren ist eine super Sache und erspart die ganzen E-Nummern der gekauften Pülverchen. Super!

  2. Hallo Barbara,
    du hast wirklich einige Dipps auf deinem Blog vorgestellt 🙂
    Eigentlich hast du Recht! Selbst gemacht erspart man sich eben die E-Nummern und man kann den Dipp so zubereiten, wie man will. Ich habe mir vorher einen mit Kümmel gemacht. Lecker!
    Viele Grüße, Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.