Fruchtiges Hendl für Frau Neudecker: Kokoshähnchen mit Litschis

Auch wenn ich das anscheinend sehr beliebte Buch “Madame ist willig, aber das Fleisch bleibt zäh” von Sigrid Neudecker nicht kenne, passt das Blog-Event Hendls für Frau Neudecker von Angels & Devils Food perfekt in meinen Vorrat. Denn erst vor kurzem bin ich auf ein Rezept für Kokoshähnchen mit Litschis gestoßen und da ich sowohl Litschis als auch die restlichen Zutaten besitze.
Dann wollen wir mal.
Rezept drucken
Fruchtiges Hähnchen mit Litschi
Anleitungen
  1. Als erstes die Lauchzwiebeln und die Scharlotte klein würfeln. Dann geht es ans Hähnchen: die Filets in Richtung der Maser in etwa 2 cm breite Streifen schneiden und diese bei Bedarf noch halbieren bis vierteln.
  2. Das Hähnchenfleisch zusammen (ich bin faul) mit den Lauchzwiebeln und der Scharlotte bei mittlerer bis hoher Hitze in einer Pfanne anbraten. Wenn sämtliche rosa Stellen verschwunden sind, kann das Geschnetzelte gewürzt werden.
  3. Anschließend die flüssigen Zutaten, d.h. Kokosmilch und Zitronensaft, hinzugeben. Wenn annähernd die richtige Konsistenz erreicht ist, wandern Bananenscheiben und die Litschis (bei mir etwa geviertelt) in die Pfanne.
  4. Zusammen mit Reis, z.B. Basmatireis, servieren.

Fruchtiges Hendl für Frau Neudecker: Kokoshähnchen mit LitschisGenau das richtige Essen nach einem Spaziergang in der „Kälte“, nachdem bereits um 14 Uhr sämtliche Führungen im Deutschen Theater ausgebucht waren.
Staubig wird dieses Kokoshähnchen kaum ausfallen.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.