Rezension: Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung

Als ich gefragt wurde, ob ich die Honigfabrik* ** rezensieren möchte, konnte ich einfach nicht nein sagen. Das Challenge-Thema für den nächsten Monat ist Honig. Was passt besser als ein Honig-Buch und anschließend ein paar Rezepte? In der Grundschule hatten wir mal einen Imker zu Gast, der uns die Königin zeigte und uns ein wenig über Bienen erzählte. Nachdem das schon eine Weile her ist, wollte ich auch mein Wissen auffrischen. Vielleicht geht es dem ein oder anderem von euch ähnlich. Honig ißt man fast tagtäglich, aber wie ein Bienenstock funkioniert weiß man nur grob. Oder wer von euch weiß, dass heute Weltbienentag ist?

Um genau das zu ändern, haben zwei Experten das vorliegende Buch geschrieben. Jürgen Tautz ist ein international anerkannter Bienenexperte und Professor em. am Biozentrum der Universität Würzburg. In der Familie von Diedrich Steen werden seit mehr als 100 Jahren Bienen gehalten. Er selbst imkert seit 20 Jahren.

Rezension: Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen - eine Betriebsbesichtigung
Copyright Gütersloher Verlagshaus

Steckbrief

Titel: Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung**
Autor: Jürgen Tautz, Diedrich Steen
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Seiten: 288
Preis: 19,99 Euro

Inhalt und Bewertung

Den Inhalt übernehme ich vom Verlag, da er sehr gut passt:

Warum dürfen bei den Bienen die Jungs nicht bleiben, wenn es kuschelig wird? Und was hat es mit den sexuellen Ausschweifungen einer jungen Königin auf sich? Dieses Buch gibt die Antworten. Es erzählt vom Leben in einem Bienenvolk und lädt ein zu einem Gang durch die Honigfabrik, die es betreibt. Eine Welt voller eigenwilliger Typen, cleverer Praktiken und verblüffender Regelwerke. Denn auch wenn es so aussieht, als herrsche bei den Bienen vor allem anarchische Krabbelei: Sie haben einen Plan, den sie mit erstaunlichem Geschick, faszinierenden Fähigkeiten und in beeindruckender Teamarbeit umsetzen.

  • Alles über unser Lieblingsinsekt
  • Das Leben im Bienenvolk – endlich anschaulich erzählt
  • Die spannendsten Entdeckungen und größten Geheimnisse der Bienenforschung
  • Warum Menschen und Bienen nur miteinander überleben

Im Buch erhält der Leser einen Eindruck, wie es in einem Bienenstock zugeht, wie früher und heute Bienen gehalten werden, welche Aufgaben die einzelnen Bienen haben und wie sich neue Stöcke bilden. Dabei kommt auch der Honig nicht zu kurz. So werden die unterschiedlichen Sorten kurz beschrieben bzw. wie es zu Sortenhonig überhaupt kommt. Das Buch ist für Bienen-Laien geschrieben und entsprechend unterhaltsam gehalten. Dabei kommen Informationen aus der Wissenschaft hinzu, die das Buch für mich interessant machten.

Überrascht haben mich die Informationen zum Schwänzeltanz, nachdem wir ihn anders im Biounterricht am Gymmi gelernt hatten (noch gut in Erinnerung, wurde dazu abgefragt).

Mehr Informationen findet ihr hier:

* Das PDF zum Buch wurde mir von Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür! Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. toller Tipp! Gerade heutzutage, wo man ständig von Bienensterben liest, ist es wichtig, die Bienen immer wieder ins Bewusstsein der Leute zu bringen. Noch dazu, wenn Wissenschaft so „schmackhaft“ gemacht wird!

    Ich weiß auch schon, wem ich das Buch schenken werde! Und ich selbst bekomme das e-book…
    lg

    1. Jupp, da geb ich dir Recht. Ich finde es wichtig zu überlegen, wohin Monokulturen und all die Unkraut- und Schädlingsbekämpfer chemischer Art führen. Die Konsequenzen werden gerne übersehen.

      Viele Grüße
      Dani Leberkas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.