Restaurant: Klosterhof Niederaltaich

Letzten Sonntag ging es für mich wieder Richtung alte Heimat, also Deggendorf. Jedes Mal, wenn ich die Stadt wieder sehe, finde ich sie putzig. Versteht mich nicht falsch, die Gegend mag ich, insbesondere an der Donau und Richtung Bayerischer Wald. Ich könnt nur nicht mehr dort leben. Diesmal war ich beim Verwandtschaftsbesuch vor allem in Niederalteich, bisschen an der Donau spazieren und im Klosterhof. Das Restaurant hat mich schon länger interessiert und wenn man schon in dem Ort ist. Der Klosterhof liegt direkt beim Kloster Niederaltaich, welches im Jahr 741 gegründet wurde. Das interessante an dem Kloster ist die Aufteilung in einen katholischen und einen byzantinischen Teil.
Wir sind gleich in den Klosterhof rein, wo wir vom alten Steingewölbe begeistert waren.
Restaurant: Klosterhof Niederaltaich
Gemütlich-urig – das setzte sich bei Bedienung und auch auf der Karte fort. Bedienung war traditionell im Dirndl und sehr freundlich und zuvorkommend. Während die Nachspeise (Heidelbeer-Sahne-Eis) schon längst fest stand, dazu noch ein Kräuterbitter aus dem Kloster, brauchte die Entscheidung fürs Hauptgericht etwas. Preislich wirklich in Ordnung, keine zu große Karte, aber trotzdem klingt alles gut, finde ich.
Die Kanonenkugel fiel mir erst nach der Bestellung direkt hinter uns auf. Einige Mönche waren auch im Restaurant zu sehen, was mir genauso gefiel. So schlecht kann das Essen dann nicht sein.
Kaum gedacht, kamen unsere Portionen schon. Ich habe mich für ein Tiroler Schnitzel mit Rösti und Salat entschieden. Das Schnitzel war mit Salami, Bergkäse und Senf gefüllt und schmeckte hervorragend. Das muss ich einmal selbst daheim ausprobieren. Die Rösti schauten wie fertige Teile aus, aber geschmacklich waren sie ebenfalls in Ordnung. Der Salat war frisch und ebenfalls reichlich.
Meine Mutter wählte das Waidlersteak mit Speckstreifen, Grilltomaten, Kartoffelspalten und ebenfalls Salat. Sie war ebenfalls begeistert, es hätten allerdings etwas weniger Kartoffelspalten ausgereicht.
Die Nachspeise war ein Traum: Heidelbeer-Sahne-Eis, was intensiv nach Waldheidelbeeren schmeckt. Und nach den Portionen reicht ein Becher auch für zwei Personen.
Den Klosterhof in Niederalteich kann ich insgesamt empfehlen. Gute bayerische Küche zu vernünftigen Preisen und mit gutem Service.
Klosterhof
Mauritiushof 2
94557 Niederalteich  
http://klosterhof-niederaltaich.de/

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.