Rezension: Heuschrecken, Schaben, Mehlwürmer & Co

Letztlich hat das eBook Heuschrecken, Schaben, Mehlwürmer & Co den Stein ins Rollen gebracht. Nachdem mich Thomas Biedermann auf Facebook fragte, wer sein Werk rezensieren möchte, beschloss ich mitzumachen.
Aber etwas rezensieren, was man nie probiert hat, geht nicht – auch wenn ich ein wenig mogelte und nur fertige Insekten-Snacks probierte. Was noch nicht ist, kann allerdings noch werden. Genau dann ist das vorliegende eBook (Format PDF oder iBook) gut.

Steckbrief

Titel: Heuschrecken, Schaben, Mehlwürmer & Co
Autor: Thomas Biedermann
Verlag: Buch Schmiede
Seiten: 63
Preis: 3,99 Euro

Inhalt 
Im Gegensatz zum gestern beschriebenen Ratgeber konzentriert sich dieses eBook auf Rezepte. Nach einem kurzen Vorwort werden Rezepte in den folgenden Kategorien aufgezeigt:
  • Eintöpfe
  • Roh
  • Kartoffelgerichte
  • Pastagerichte
  • Reisgerichte
  • Pfannengerichte
  • Wokgerichte
  • Pasteten
  • Snacks
  • Desserts
In diesen Kategorien werden insgesamt 17 Rezepte beschrieben. Heuschrecken, Grillen, Heimchen, Schaben, Maden, Larven, Raupen und Regenwürmer finden in den Gerichten eine Verwendung. Auch wenn Regenwürmer nicht zu den Insekten gehören, wurden sie in das Kochbuch aufgenommen.
Eindruck und Bewertung
 
Beim Durchblättern zeigt sich schnell, dass das Buch selbst verlegt wurde. Die Bilder sind nicht unbedingt ästhetisch, eher rustikal und zudem gibt es eine kleine Unstimmigkeit (Kapitelname Eintöpfe oder Vorspeisen). Gleichzeitig kommt dadurch das Buch authentisch rüber.
Das Vorwort mit Informationen zur Verwendung von Insekten fällt sehr kurz aus. In Kombination mit dem gestern beschriebenen Ratgeber ist das kein Problem.
Für 17 Rezepte sind es meiner Meinung nach zu viele Kategorien. Häufig befindet sich nur ein einziges Rezept in einer Kategorie, wodurch das kleine Buch sehr stark unterteilt wird. 
Die Rezepte an sich sehr gut beschrieben und mit vielen Bildern, genauer gesagt 55 insgesamt, versehen, was die Zubereitung erleichtert. Positiv finde ich die Angaben zu Vorbereitungs- und Zubereitungszeit.
Beispiele für beschriebene Rezepte sind:
  • Wachsraupen roh
  • Gebratene Heuschrecken in Weißwein-Knoblauch-Sauce
  • Mehlwürmer-Frikadellen mit Bratkartoffeln
  • Südamerikanische Riesenmehlwürmer asiatisch
  • Pasta-Gemüse-Maden-Pfanne

Während ich mir nicht sicher bin, ob ich die Wachsraupen probieren würde, interessieren mich die Frikadellen um so mehr – vermutlich sehr gut, wenn man die Insekten beim Essen nicht deutlich sehen will. Auch die Desserts und Snacks klingen gut.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.