Bier: Skyrgosi

Bei meinem Bieradventskalender war diese Dose Skyrgosi dabei. Dabei stellte sich bei mir gleich eine Frage: wie an das Bier kommen? Mein Problem war, dass der Durchmesser der Dose größer war als das Loch des Adventskalenders. Zum Glück waren benachbarte Biere schon herausgenommen, so konnte ich den Karten etwas einreißen. Gose liebe ich, Skyr habe ich in Island auch lieben gelernt, aber passt das zusammen? Gosi heißt übrigens auf Isländisch auch Bube beim Kartenspiel. Beim Brauen des Skyrgosi werden u.a. Skyrmolke, Skyr, Birkenrauchsalz, Algen und Moos verwendet. Nach einer limitierten Auflage von 400 Stück wird das Bier inzwischen weiter vertrieben. Scheint zumindest den Isländern zu schmecken! Vorab hörte ich schon jemand anderen, dass er das Bier extrem ekelhaft fand. Sehr gute Voraussetzungen für die Probe!

Der erste Schluck war zugegeben gewöhnungsbedürftig. Es schmeckt sehr sauer, nach Joghurt und riecht auch so. Mit der Zeit habe ich mich an die Säure gewöhnt und genieße das Bier. Nur etwas salziger könnte es sein.

Bier: Skyrgosi

  • Name: Skyrgosi
  • Brauerei: Gæðingur Brugghús
  • Stil: Gose
  • Alkoholgehalt: 5,4%
  • Bitterheit: –
  • Inhalt: 0,33l
  • Preis: –
  • Dazu passt: –

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.