Bier: Ambrosius Jahrgang 2014

Bier: Ambrosius Jahrgang 2014

Bereits kurz bei der Winterbier-Verkostung vorgestellt und heute im Detail: das Ambrosius vom Alpirsbacher Klosterbräu. Alpirsbacher war schon die Brauerei während meiner Stuttgarter Zeit, wodurch ich besonders gespannt auf dieses Bier war. Die Aufmachung und die Größe der Flasche fallen als erstes auf. Kann der Inhalt da mithalten? Das Bier ist bernsteinfarben und hat eine schöne Schaumkrone. Der Geruch ist malzig bis würzig. Der Antrunk ist süß bis malzig, während der Mittelteil angenehm moussierend ist. Da wirkt das Bier deutlich würziger, fast nach Kräutern. Der Abgang ist wieder süß und einer leichten Bitterheit im Hintergrund. Auch wenn das Bier bei der Verkostung weniger gut ankam, gefällt mir das Ambrosius sehr gut. Name: Ambrosius Brauerei: Alpirsbacher Klosterbräu Stil: Festbier Alkoholgehalt: 7,7 % Bitterheit: – Inhalt: 0,75 l Preis: etwa 13 Euro Dazu passt: gerne ein würziger Braten oder ein winterliches Dessert

Weiterlesen

Bier: Winterzauber

Bier: Winterzauber

Heute habe ich nochmals ein Winterbier für euch: Winterzauber von Schäffler Bräu. Die Brauerei liegt in Missen im Allgäu. Mir gefiel die Winterlandschaft, aber auch, dass ich von der Brauerei noch nichts gehört hatte. Das Bier schaut bernsteinfarben aus und riecht gut malzig. Der Geschmack ist ebenfalls malzig und leicht würzig, aber nicht zu stark. Der Abgang ist etwas hopfenbetonter, aber auch hier sehr ausgewogen. Ein angenehmes, süffiges Winterbier. Name: Winterzauber Brauerei: Schäffler Bräu Stil: Festbier Alkoholgehalt: 5,6 % (?) Bitterheit: – Inhalt: 0,5 l Preis: – Dazu passt: fast alles

Weiterlesen

Bier: Winterbier-Verkostung

Bier: Winterbier-Verkostung

Wie ihr unschwer an meiner Bier-Rubrik erkennen könnt, probiere ich leidenschaftlich gerne unterschiedliche Biere von verschiedenen Brauereien aus. Das war eigentlich schon immer so, soweit ich an meine Bier-Trink-Zeit zurück denken kann. Jetzt, nachdem ich direkt neben den, meiner Meinung nach, besten drei Bierläden von München wohne und außerdem die Auswahl durch die Craft Bier Bewegung sich vervielfacht hat, probiere ich erst recht gerne durch. Daher war ich gleich begeistert, als ich sah, dass die Münchner VHS eine Winterbier-Verkostung anbietet. Als Referent wurde der Biersommelier Klaus Artmann von Biertraum engagiert. So sah das im Laufe des Abends übrigens aus. Winterbier-Start: Commerzienrat Riegele Zum Start gabs ein Commerzienrat Riegele, das durch die Spelzentrennung einen eigenen Geschmack erreicht. Ein ziemlich umkompliziertes Bier, was meiner Meinung nach zu fast allem passt. ProBIERen Natürlich wurden wir beim Probieren angeleitet. Erst schauen, dann riechen und abschließend schmecken, wobei es auch hier drei Stufen gibt. Ich finde den nachfolgenden Vergleich der Schaumkrone interessant. Leider ist das Foto etwas unscharf geworden, aber ich denke den Unterschied erkennt man, oder? Der Schaumvergleich stammt übrigens von den im nächsten Schritt probierten Festbieren. Winter-Festbiere: Wieninger und Gut Forsting Den Beitrag zu Wieninger Winter-Festbier muss ich sowieso noch schreiben, nachdem es […]

Weiterlesen

Bier: Festbier aus dem Leinleitertal

Bier: Festbier aus dem Leinleitertal

Na, habt ihr den Rutsch ins neue Jahr gut überlebt? Ordentlich gefeiert oder eher gemütlich das neue Jahr eingeleitet? Wer noch etwas Weihnachtsstimmung haben möchte, kann sich beim Festbier aus dem Leinleitertal versuchen. Im Vergleich zu manchen anderen Festbieren, ist der Geschmack eher zurückhaltend, aber trotzdem ordentliche Braukunst. Das Festbier mit einer Stammwürze von 13,4% ist gut gehopft, so dass es eine angenehme Erfrischung nach dem reichhaltigen Essen ist. Name: Festbier aus dem Leinleitertal Brauerei: Ott Stil: Festbier Alkoholgehalt: 5,8 % Bitterheit: – Inhalt: 0,5 l Preis: – Dazu passt: fast alles

Weiterlesen

Bier: Giesinger Weihnachtstrunk

Bier: Giesinger Weihnachtstrunk

Zum ersten Weihnachtsfeiertag bringe ich euch heute den Giesinger Weihnachtstrunk mit. Ich hatte das Glück, dass die zweite Lieferung des Bieres vor mir eingetroffen ist. Das Bier war viel zu schnell weg im Laden meines Vertrauens. Und das meiner Meinung nach zurecht! Das Bier ist mit drei Hopfen gestopft, wobei ein angenehmes winterliches Aroma rüber kommt, was Lust auf mehr macht. Jedenfalls bei mir. Zum Glück habe ich gleich mehr Flaschen mitgenommen, so dass zumindest kein Problem darstellt. Was trinkt ihr an Weihnachten? Name: Weihnachtstrunk Brauerei: Giesinger Stil: Festbier Alkoholgehalt: 6,5 % Bitterheit: 14 IBU Inhalt: 0,33 l Preis: 2,99 Euro Dazu passt: alles mögliche

Weiterlesen

Bier: Glüh-Bier

Bier: Glüh-Bier

Als ich das letzte Mal nach interessantem Bier Ausschau hielt, bemerkte ich das Glüh-Bier von Störtebeker. Die Biere von Störtebeker fand ich bisher gut, wobei ich mir ein Glüh-Bier, welches man kalt und warm trinken kann, nicht wirklich vorstellen konnte. Also ging das Bier mit. Später wanderten zwei weitere Flaschen in meinen Korb, um sie gemeinsam mit Kollegen zu verkosten. Das Glüh-Bier enthält normales Bier, Holundersaft (7%), Zucker, Zitronensäure sowie Aromen. Also ein Biermischgetränk. Das Bier selbst erinnert farblich an Glühwein, was durch den Holundersaft bedingt ist. Der Geruch erinnert an weihnachtliche Gewürze sowie Holunder – welch eine Überraschung. Und der Geschmack? Zunächst probierte ich das Bier kalt aus. Gleich beim Antrunk kommen Holunder und die weihnachtlichen Gewürze zur Geltung, selbst im Mittelteil ist das Bier nur im Hintergrund ein wenig zu spüren. Malz und Hopfen fast Fehlanzeige. Der Abgang setzt das fort. Insgesamt fand ich das kalte Glüh-Bier angenehm und für ein Biermischgetränk mit überraschend viel Alkohol versehen. Einzig das Wort „Bier“ störte mich. Nachdem das Bier auch warm genossen werden kann, probierte ich das auch aus. Im warmen Zustand kommt die Süße vom Holunder noch stärker raus, während das Bier weiter in den Hintergrund rückt. Hier erinnerte mich […]

Weiterlesen