Bier: Plankstetten Dinkel

Bier: Plankstetten Dinkel

Dinkelbiere sind so eine Sache. Die Auswahl ist von Haus aus nicht groß und wenn dann das Bier nicht schmeckt, ists finde ich fast doppelt schade. Angenehm überrascht war ich dafür vom Plankstettener Dinkel. Wer nach dem Bier sucht, kommt beim Riedenburger Brauhaus rasu, welche eine Partnerschaft mit der Benediktinerabtei Plankstetten hat und deren Biere in Riedenburg braut. Das Dinkelbier (sry für das unmögliche Foto) wird aus 50 % Dinkelmalz und 50 % Gerstenmalz gebraut. Es schmeckt süffig, würzig und einfach lecker. Schwierig zu beschreiben. Auf jeden Fall ein guter Vertreter seiner Sorte!

Weiterlesen

Bier: Lammsbräu Dinkel

Bier: Lammsbräu Dinkel

Nachdem ich letzten Freitag mit einem Bio-Craft Bier das Wochenende eingeläutet habe, ist heute ein normales Bio-Bier dran: Neumarkter Lammsbräu Dinkel. Jupp, eines der wenigen Dinkelbiere, die man meiner Meinung nach trinken kann. Bananig, nussig, vanillig, mit einem eher grob-kräftigen Getreidegeschmack (Fladenbrot?). Insbesondere die Banane sticht heraus und erinnert dadurch fast an ein Weizen. Wenn man sich die Bewertungen auf RateBeer und Bier Index anschaut, kann das Bier kaum gut schmecken. Jetzt kommt das berühmte aber: aber ich liebe es! Es ist seit Jahren eines meiner Lieblingsbiere – noch vor den Zeiten von Craft Bier. Klar, es ist ungewöhnlich – Dinkelbier gibts nicht allzu häufig – aber ich mag genau das. Name: Dinkel Brauerei: Neumarkter Lammsbräu Stil: Dinkelbier Alkoholgehalt: 5,2 % Bitterheit: – Inhalt: 0,33 l Preis: unter 1 Euro Dazu passt: offiziell: leichte Desserts und Salate. Meiner Meinung nach fast alles, auch Chips

Weiterlesen