Drucken
Bärlauchspätzle

Bärlauchspätzle

Gericht Beilage, Frühling, Nudeln, Vegetarisch
Länder & Regionen Regional
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 3 TL Bärlauchpaste
  • Mineralwasser
  • 1 Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butter

Anleitungen

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier in die Schüssel aufschlagen. Salz, Muskat und Bärlauchpaste ebenfalls in die Schüssel geben. Mit Mineralwasser aufgießen, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Den Teig dabei rühren; er sollte möglichst Blasen werfen.
  2. Den Mozzarella würfeln.
  3. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser erhitzen. Den Spätzleteig entweder über eine Spätzlepresse, einen Spätzleschaber oder über das Schaben am Brett formen. Beim Schaben sollten sowohl Brett als auch Messer bzw. Schaber gut befeuchtet sein. Die Spätzle sind dann fertig, wenn sie auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  4. Wenn sie weich und klebrig sein sollen, können sie gleich in eine Auflaufform gegeben werden. Ansonsten sollten sie in einem Eiswasser kurz abgeschreckt werden.
  5. Den Backofen auf etwa 100°C aufheizen.
  6. Den gewürfelten Mozzarella über die gefüllte Auflaufform verteilen. Wenn auch Käse zwischen den Spätzle sein soll, empfiehlt es sich bei der Hälfte der Spätzle eine weitere Lage Käse zu machen.
  7. Die Auflaufform in den warmen Backofen schieben, bis der Käse zerläuft.
  8. In der Zwischenzeit die Zwiebel in Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne zum Zerlaufen bringen und die Zwiebelringe darin anschwitzen. Nach Belieben kann noch ein wenig Mehl auf die Zwiebelringe gegeben werden.
  9. Die Bärlauchspätzle zusammen mit den Zwiebelringen frisch servieren. Dazu passt Salat.