Drucken
Zwiebelmarmelade

Zwiebelmarmelade

Nachdem aktuell, solange das Wetter halbwegs mitspielt, gerne gegrillt wird, gibts von mir eine Zwiebelmarmelade, die keine typische Marmelade ist, aber perfekt zum gegrillten Steak passt. Kennen gelernt habe ich sie auf einem VHS-Grillkurs mit dem Thema Südafrika. Dazu n Straußensteak, konfierte Kirschtomaten und Roquefort sowie ein Süßkartoffelpürree - ein Traum. Aber nun zur Zwiebelmarmelade.
Gericht Grillen, Sauce

Zutaten

  • 4 rote Zwiebeln
  • 150 g Zucker
  • 0,3-0,5 l Rotwein
  • 1 guter Schuss Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Nelken
  • Piment
  • 1 Stück Zimtrinde
  • ein wenig Zitronenthymian
  • Abrieb einer Zitrone

Anleitungen

  1. Zunächst die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Den Zucker im Topf karamellisieren. Dabei achten, dass die Hitze nicht zu hoch ist. Man kann ein wenig Wasser hinzufügen, dann verklumpt der Zucker nicht so leicht.
  2. Wenn der Zucker Farbe annimmt, mit Rotwein ablöschen, umrühren und dann die Zwiebeln hinzufügen. Gleich etwas Balsamicoessig hinzugeben und etwas einkochen lassen.
  3. Anschließend mit Salz, Pfeffer, und den weiteren Gewürzen gut würzen. Nachdem die Marmelade eingedickt ist nochmals abschmecken und alles schön einreduzieren lassen.

Rezept-Anmerkungen

Die Zwiebelmarmelade schmeckt auch gut mit Tomatenmark vermischt.