Orangensalat

Orangensalat

Nat├╝rlich kann ein Salat zum leckeren Weihnachtsessen nicht schaden. Was fruchtiges und passendes zu den restlichen Bestandteilen des Essens stand mir im Sinn. So kam ich auf den Orangensalat mit Oliven und Granat├Ąpfeln aus dem Kochbuch Die j├╝dische K├╝che* **, wobei ich die Variante Orangensalat mit Oliven eigentlich nur um Granatapfel erg├Ąnzte. Insgesamt gef├Ąllt mir der Salat sehr gut: fruchtig, erfrischend und leicht. Genau passend f├╝r Weihnachten, aber auch Winter allgemein. Nur leider passten die Oliven nicht wirklich rein. Ich mag ja salzige Salate mit Orangen, aber Oliven geh├Âren bei mir nicht dazu. N├Ąchstes Mal kommt stattdessen eine kleine rote Zwiebel dazu. Drucken Orangensalat mit Oliven und Granat├Ąpfel Gericht Salat, Vegetarisch L├Ąnder & Regionen Israel Vorbereitungszeit 15 Minuten Portionen 4 Personen Zutaten 5 Orangen 1/2 Bund Petersilie alternativ getrocknete Petersilie 2 Zehen Knoblauch 300 g Kalamata-Oliven oder weglassen oder durch eine Zwiebel ersetzen 1/2-1 Granatapfel 1 cm Ingwer 1 EL Oliven├Âl 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer Anleitungen Orangen gro├čz├╝gig sch├Ąlen, vierteln und in Scheiben schneiden. In eine Sch├╝ssel geben.Orangenabfall auspressen. Bl├Ątter von den Petersilienst├Ąngel zupfen. Knoblauch sch├Ąlen und zerdr├╝cken. Oliven vierteln. Ingwer sch├Ąlen und reiben. Granatapfelkerne herausl├Âsen. Alles zu den Orangen geben, Orangensaft und Oliven├Âl dar├╝ber tr├Ąufeln. Mit Salz […]

Weiterlesen

Ambasauce – Mango-Sauce

Ambasauce - Mango-Sauce

Ich liebe ja Mangos. Urspr├╝nglich kannte ich nur die Sorten, die es hierzulande gibt – bis ich in Indien, Malaysia und Singapur war. Da gab es dann wilde Sorten, gr├╝ne Mangos f├╝r Salat und vieles mehr. Seitdem liebe ich Mangos nur noch mehr. Als ich das Kochbuch Die j├╝dische K├╝che* ** durchlas, fiel mir die Ambasauce auf. „Diese Sauce ist eine Art fl├╝ssiges Mango-Chutney und wird in israelischen Imbissbuden zu Sandwiches wie Sabich oder zu Falafeln und Meorav Yerushalmi gereicht.“ Ok, Falafel oder Sandwiches sollte es nicht zu Weihnachten geben, aber es k├Ânnte doch zu Pferd passen, oder? So kam es dazu, dass die Mangosauce kurzerhand auf dem Tisch landete. Dem einen war sie zu scharf und ├╝bert├╝nchte das Fleisch. Ich fand sie genial und a├č die folgenden Tage zu Pitabrot zum Fr├╝hst├╝ck. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Sauce perfekt zu Schweinefleisch und allgemein zu Fondue passt. Drucken Ambasauce Fl├╝ssiges Mango-Chutney Gericht Sauce, Vegetarisch L├Ąnder & Regionen Israel Vorbereitungszeit 10 Minuten Zubereitungszeit 20 Minuten Arbeitszeit 30 Minuten Portionen 1 Glas Zutaten 1 Limette 1 Mango vollreif 2 TL Currypulver 1 Prise Chilipulver 1 Prise Salz Anleitungen Limette auspressen, Mango sch├Ąlen, w├╝rfeln und glatt p├╝rieren. Mangop├╝ree mit den weiteren […]

Weiterlesen

Chrain – Meerrettich-Rote-Beete-Paste

Chrain - Meerrettich-Rote-Beete-Paste

Als ich das letzte Mal in Amsterdam war, machte ich einen Abstecher zum j├╝dischen Museum. Neben der Synagoge sah ich mir u.a. die Geschichte der j├╝dischen Gemeinschaft in Amsterdam an. Es gab viele Videos, die man sich anschauen und dadurch ein Bild vom Leben der Leute machen konnte. Viele beeindruckende Ausstellungsst├╝cke vervollst├Ąndigten den genialen Eindruck, den ich von dem Museum bekam. Das war aber noch nicht alles. Im kleinen Restaurant des Museums gab es st├╝ndlich eine kostenlose Kostprobe inklusive Erkl├Ąrungen. Bei der zweiten Kostprobe w├Ąhrend meines Besuchs kam ich in Genuss eines Platzes. So gab es neben einer Erkl├Ąrung, wie man Granatapfel ├Âffnet, auch gefilte Fisch, Matzebrote, Chrain und einiges mehr. Von Chrain war ich besonders ├╝berrascht: Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich, der sch├Ân fruchtig-erdig-scharf schmeckte. Oder kurz gesagt: schmeckt nach mehr. Entsprechend begeistert war ich, als ich vom S├╝dwest-Verlag das Kochbuch Die j├╝dische K├╝che* ** bekam und das Rezept darin fand. Kurzerhand wurde es als Bestandteil des Weihnachtsessens bestimmt. Es schaut etwas dunkler aus als das in Amsterdam probierte. Es schmeckte ├Ąhnlich, nur leider fast zu erdig. Ich hoffe beim n├Ąchsten Einkauf habe ich mehr Gl├╝ck. Nichtsdestotrotz kann ich das Rezept empfehlen. Drucken Chrain Meerrettich-Rote-Beete-Paste Gericht Aufstrich, Vegetarisch L├Ąnder & Regionen Israel Zubereitungszeit […]

Weiterlesen

Neues Jahr, neue Challenge

Neues Jahr, neue Challenge

Letztes Jahr habe ich mit einer Challenge angefangen. Stark angefangen und stark nachgelassen trifft es gut. Irgendwie kam immer was dazwischen. Nachdem es mir aber ziemlich viel Spa├č machte, mich in jedem Monat verst├Ąrkt mit einem Thema zu besch├Ąftigen, m├Âchte ich diese Idee wieder aufgreifen. F├╝r dieses Jahr habe ich mir eine Mischung aus alten, nicht bearbeiteten Themen, fr├╝heren Reisezielen mit nicht gekochten K├Âstlichkeiten und f├╝r mich – und hoffentlich auch f├╝r euch – interessante Themen ├╝berlegt. Im Januar will ich thematisch nach China und Malaysia reisen. In beiden L├Ąndern war ich kurz und habe ein paar K├Âstlichkeiten mir gemerkt, die ich leider nie nachgekocht habe. Genau das m├Âchte ich im Januar ├Ąndern. Nachdem es vermutlich kalt oder zumindest ekelhaft sein d├╝rfte, sind warme, leicht scharfe Gerichte genau das richtige! Der Februar ist sehr regional. Das Thema des Monats ist lokales Superfood. Die Idee dazu kam mir durch ein Blogevent von Giftigeblonde und The Apricot Lady und nachdem es noch mehr Superfood als meine beschriebenen Leinsamen gibt, kann man das gut als Challenge-Thema verwenden. Der M├Ąrz ist faul und international mit Sandwiches aller Art. Beispielsweise w├╝rde ich gerne das Kubanische Sandwich nachmachen, was ich in Miami probiert habe. Zudem sind […]

Weiterlesen

Reiser├╝ckblick

Reiser├╝ckblick

Nachdem es gestern schon den Blogr├╝ckblick gab und wieder ein paar Reisen gefallen sind, k├Ânnt ihr heute den Reiser├╝ckblick euch anschauen. Dieses Jahr fielen die Reisen deutlich d├╝rftiger aus als in den Jahren zuvor. Privat war ich im Sommer in Krumau und in Weltenburg. Anschlie├čend ging es beruflich nach Vancouver. Privat bewunderte ich die Stadt selbst und die Gegend um Marrakesch.   In der Lutherstadt Wittenberg war ich, unabh├Ąngig von der Reformation, ebenfalls, genauso wie im Spreewald. Ziemlich langweilig im Vergleich zu den letzten Jahren, nicht wahr? Welche Reise hat mir am besten gefallen? Marrakesch fand ich von der Umgebung reizvoll, nachdem ich die Stadt bereits kannte. Wundersch├Âne Gegend, egal ob Atlas, W├╝ste oder K├╝ste, und dazu k├Âstliches Essen und freundliche Leute! In Vancouver w├Ąre ich am liebsten weiter gereist, am besten mit nem Camper und Mitreisenden. Die Stadt hat es mir angetan, aber nachdem ich beruflich unterwegs war, schaffte ich es nicht mir alles anzuschauen, was ich machen wollte. Welche Reise hat mir am wenigsten gefallen?┬á Die, die ich nicht im Blog beschrieben habe. Wenn ich beruflich unterwegs bin, dann fliege oder fahre ich in der Fr├╝h hin und nach der Veranstaltung wieder zur├╝ck. Von der Stadt oder der […]

Weiterlesen

Jahresr├╝ckblick

Jahresr├╝ckblick

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und vermutlich seid ihr schon mit den Vorbereitungen f├╝r Silvester vollbesch├Ąftigt. Den Tag vor dem Sp├╝lmaschinenchaos m├Âchte ich nutzen, um das Jahr im Revue passieren zu lassen. Bereits die letzten Jahre habe ich eine Bilanz geschrieben und Sabine Schlimm von Schmeckt nach mehr ├╝bernimmt diesmal wieder den Staffelstab f├╝r #foodblogbilanz17. Genug geredet, jetzt gehts los! Was war 2017 dein erfolgreichster Blogartikel? Allgemein sind wieder einmal die Blogartikel am erfolgreichsten, die in Aktionen mit anderen Bloggern entstanden sind, wie die Beitr├Ąge mit der Rettungstruppe. Es macht Spa├č gemeinsam was zu Retten, dar├╝ber zu Bloggen und nat├╝rlich auch bei den anderen Teilnehmern zu lesen, was sie gemacht haben. Leider hatte ich dieses Jahr auf Grund von Umzug, Stress in der Arbeit und ├Ąhnlichem viel zu selten Zeit mitzumachen. Ich hoffe das ├Ąndert sich im neuen Jahr. Als Beispiele f├╝r meine Beteiligung m├Âchte ich Barmbrack, Leinsamen und den Chili-Cheese-Burger nennen. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir pers├Ânlich am meisten bedeutet? Wie auch im letzten Jahr hatte ich viel zu wenig Zeit f├╝r die Dinge, die ich machen wollte. Anfang 2017 habe ich mit einer Challenge angefangen, die ich leider aus zeitlichen […]

Weiterlesen